Accentro Real Estate Aktie
Accentro Real Estate-Aktie
WKN: A0KFKB
ISIN: DE000A0KFKB3
Land: Deutschland
Branche: Versorgung, Umwelt und Infrastruktur
Sektor: Immobilien
aktueller Kurs:
0,9150 EUR
Veränderung:
-0,0400 EUR
Veränderung in %:
-4,19 %
Komplette Navigation anzeigen

Original-Research: ACCENTRO Real Estate AG (von Montega AG): Kaufen

Freitag, 29.09.23 15:31
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay


NEU aktualisiert:
Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Hier gratis anfordern...


Original-Research: ACCENTRO Real Estate AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu ACCENTRO Real Estate AG

Unternehmen: ACCENTRO Real Estate AG

ISIN: DE000A0KFKB3

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 29.09.2023

Kursziel: 2,80 Euro (zuvor: 5,00 Euro)

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Christian Bruns (CFA), Patrick Speck (CESGA)

Guidance ausgesetzt, aber mögliche Übernahme könnte auch für

Minderheitsaktionäre interessant werden

Während bei ACCENTRO in der Geschäftsentwicklung für H2 u.E. keine

wesentliche Besserung in Sicht ist und das Management nach einem schwachen

Q2 die Guidance 2023 ausgesetzt hat, richtet sich das Augenmerk auf eine

mögliche Übernahme der Aktienmehrheit durch einen neuen Mehrheitsaktionär.

Negatives Geschäftsmomentum setzt sich in Q2 fort: ACCENTRO verbuchte im

zweiten Quartal 2023 nur noch Erlöse in Höhe von 15,3 (Vj.: 59,8) Mio.

Euro. Dabei entfielen 10,5 Mio. Euro auf den Verkauf von Vorratsimmobilien

und 4,7 Mio. Euro auf Mieterträge. Das EBIT in Q2 betrug -4,8 (Vj.: +5,4)

Mio. Euro und das EPS -0,40 (Vj.: -0,02) Euro. Aufgrund dieses Ergebnisses

sowie der "anhaltend schwachen Marktentwicklung" setzte das Management die

Guidance für 2023 (Umsatz: 100-120 Mio. Euro, EBIT: 0-2 Mio. Euro) aus.

Mögliche Mehrheitsübernahme: Das Darlehen von ACCENTRO's Mehrheitsaktionär

Brookline gegenüber Shinhan AIM SGPI Trust No.5 ist derzeit in Verzug und

mit 75% der Aktien als Sicherheit verpfändet. Die NongHyup Bank Ltd. als

Treuhänderin des Darlehensgebers hatte schon im Juli 2023 zusammen mit der

Berliner Nox Capital Holding GmbH ein unverbindliches Interesse an einer

Übernahme der ACCENTRO bekundet. Danach erwägen die Parteien die Übernahme

des verpfändeten Aktienpakets zusammen mit einem Übernahmeangebot in Höhe

des gesetzlichen Mindestangebotspreises an die Aktionäre zu unterbreiten

und in einer Bezugsrechts-Kapitalerhöhung Eigenkapital (oder EK-ähnliches

Kapital) in Höhe eines zweistelligen Mio.-Euro-Betrags zu beschaffen, um

eine freiwillige Rückzahlung der ausstehenden Anleihe in Höhe von 225 Mio.

Euro zu ermöglichen. Als Voraussetzung eines solchen Deals nennt die

ACCENTRO Ad-hoc-Meldung eine "zufriedenstellende" Einigung mit den

Anleihegläubigern, das Ausbleiben einer "wesentlichen" Steigerung des

ACCENTRO-Aktienkurses sowie eine "bestätigende" Due Diligence-Prüfung.

Insbesondere müssten die Anleihegläubiger auf die Kontrollwechselklausel

verzichten sowie Änderungen bei den Mindestrückzahlungspflichten zustimmen.

Fazit: Der Buchwert liegt per 30. Juni 2023 bei 6,46 Euro je Aktie. Selbst

unter Berücksichtigung der erwarteten Verluste bis Ende 2024 und bei

Unterstellung eines Abschlags von 10% auf die Immobilien im

Bestandsportfolio liegt der Buchwert noch knapp über 4,00 Euro. Auf diesen

Wert halten wir einen Sicherheitsabschlag von 30% für angemessen. Zwar

könnte eine BZR-KE diesen Wert verwässern, aber gleichzeitig profitierten

die ausstehenden Aktionäre auch von Zugeständnissen der Anleihegläubiger.

Eine Übernahme würde u.E. den Druck zu einem Ausverkauf des

Bestandsportfolios zur Erfüllung der Tilgungsverpflichtungen reduzieren.

Der Mindestangebotspreis für die im Prime Standard notierte Aktie im Falle

einer Übernahme reflektiert u.E. nicht den Wert des Unternehmens. Wir

reduzieren unsere Umsatz- und Ergebniserwartungen für die nächsten Jahre,

bestätigen aber unsere Kaufempfehlung mit einem auf 2,80 Euro reduzierten

Kursziel.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser

mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum

umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und

wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht

sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und

fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die

Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden

zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und

Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die

Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum

Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der

Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/27825.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

Web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

Quelle: dpa-AFX

boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!