Helma Eigenheimbau Aktie
WKN:A0EQ57
ISIN:DE000A0EQ578
Land: Deutschland
Branche: Sonstiges
Sektor: Bau/Baustoffe
aktueller Kurs:
65,80 EUR
Veränderung:
-0,10 EUR
Veränderung in %:
-0,15 %
Komplette Navigation anzeigen

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von Montega AG): Kaufen

Mittwoch, 15.09.21 11:21
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu HELMA Eigenheimbau AG

Unternehmen: HELMA Eigenheimbau AG

ISIN: DE000A0EQ578

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 15.09.2021

Kursziel: 83,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Charlotte Meese

HIT-Feedback: Fortsetzung des Wachstums dank ungebrochener Nachfrage und

gesicherter Grundstücke

Jüngst präsentierte sich HELMA auf dem von uns veranstalteten Hamburger

Investorentag einem breiten Publikum aus Small- und MidCap-Investoren. Wir

haben das positive Feedback der Investorenseite und neue Marktdaten zum

Anlass genommen, die Kernpunkte des Investment Cases aufzuarbeiten, die

u.E. das Upside-Potenzial der Aktie hervorheben.

Als Full-Service-Baudienstleister agiert HELMA in einem intakten

Wachstumsmarkt, dessen Dynamik durch die zunehmende Wohnungsknappheit in

den deutschen Großstädten, einen anhaltenden Suburbanisierungstrend und

historisch günstige Finanzierungsbedingungen definiert ist. Dank einer

starken Marktreputation hat sich das Unternehmen aussichtsreich

positioniert, um in den kommenden Jahren von den Nachfragetrends sowohl im

Eigenheimbereich als auch im Segment der Ferienimmobilien überproportional

zu profitieren. Insbesondere aufgrund der gesicherten Grundstücke (rund

268,5 Mio. Euro per 30.06.) verfügt HELMA über einen Differenzierungsfaktor

gegenüber Wettbewerbern, sodass wir angesichts sukzessiver

Marktanteilsgewinne mit spürbaren Erlöszuwächsen in allen Segmenten rechnen

(Topline-CAGR 2021-2024e: 9,0%).

Auf Basis der bilanzierten Grundstücke avisiert das Management ein

Umsatzpotenzial von knapp 1,8 Mrd. Euro bis 2024, was u.E. angesichts des

Nachfrageüberhangs und des Projektcharakters vergleichsweise visibel

umsetzbar sein sollte. So ist nach einer aktuellen Studie des Portals

ImmoScout24 die Nachfrage nach Einfamilienhäusern in den Ballungsgebieten

der 5 Core-Städte zwischen Februar 2020 und Juni 2021 um +58% angestiegen.

Vor allem in den Regionen Berlin (+80%), Hamburg (+76%) und München (+71%)

ist HELMA u.E. durch den umfangreichen Grundstücksvorrat (rund 62,3% des

Immobilienvermögens) auf den dortigen Nachfrageschub vorbereitet. Daneben

wird das Vorratspotenzial kontinuierlich durch Zukäufe zu vorteilhaften

Konditionen erweitert. Bedingt durch die ebenfalls angezogene Nachfrage

nach Ferienimmobilien verzeichnet HELMA bspw. im Resort Olpenitz ein hohes

Wachstum, was mit steigenden Verkaufspreisen einhergeht.

Darüber hinaus ergibt sich u.E. durch die Hebung stiller Reserven

zusätzliches Ertragspotenzial. Vor dem Hintergrund der seit Jahren

steigenden Grundstückspreise (bundesweit knapp +40% seit 2017 gem.

Destatis), der Wertschaffung mittels baurechtlicher Vorgänge (u.a.

Umwidmung) und des Bilanzierungsansatzes zum Niederstwertprinzip kann HELMA

nämlich bei Grundstücksveräußerungen in der Regel umfassende

Wertsteigerungen realisieren, denen keine direkten Kosten gegenüberstehen.

Daher sollte sich der zunehmende Anteil des margenstärkeren

Bauträgergeschäfts in einer Margenexpansion widerspiegeln und mittelfristig

zu zweistelligen Niveaus führen (EBIT-CAGR 2021-2024e: 13,9%; EBIT-Marge

2024e: 10,1%). Insgesamt dürfte der zuletzt für H1 publizierte

Auftragseingang von 197,2 Mio. Euro (+71% yoy) zusammen mit dem vorhandenen

Umsatzpotenzial aus den Grundstücken so zu einer Fortsetzung der

Erfolgsstory beitragen.

Fazit: Das strukturell intakte Marktumfeld sowie die starke operative

Aufstellung sollten HELMA in den kommenden Jahren Rückenwind für ein

ertragsstarkes Wachstum geben. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung bei

unverändertem Kursziel.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser

mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum

umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und

wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht

sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und

fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die

Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden

zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und

Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die

Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum

Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der

Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22908.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

Web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°



Quelle: dpa-AFX


boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!

485
304
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr