Marktübersicht

Steico Aktie
WKN:A0LR93
ISIN:DE000A0LR936
Land: Deutschland
Branche: Handel und Konsum
Sektor: Konsumgüter
aktueller Kurs:
117,30 EUR
Veränderung:
0,00 EUR
Veränderung in %:
0,00 %
Komplette Navigation anzeigen

Original-Research: STEICO SE (von Montega AG): Halten

Donnerstag, 14.10.21 17:17
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Original-Research: STEICO SE - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu STEICO SE

Unternehmen: STEICO SE

ISIN: DE000A0LR936

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Halten

seit: 14.10.2021

Kursziel: 105,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Charlotte Meese

Angesichts der ungebrochenen Nachfrage im Kernbereich der Dämmstoffe konnte

STEICO gestern starke Q3-Zahlen präsentieren, die unsere Erwartungen

hinsichtlich der Umsatz- und Ergebnisentwicklung leicht übertroffen haben.

Ausgehend von einer anhaltend sehr hohen Visibilität rechnet das Management

auch für 2022 mit einer erfreulichen operativen Entwicklung und einer im

Wettbewerbsvergleich bemerkenswert hohen Profitabilität.

Dank der weiterhin intakten Marktreiber im Bausektor (u.a. Auftragsüberhang

bei Holzbaubetrieben, steigende Holzbauquote) und der hohen Nachfrage nach

ökologischen Baustoffen erzielte STEICO in Q3 Erlöse in Höhe von 101,8 Mio.

Euro (+22,6% yoy; MONe: 96,9 Mio. Euro). Getragen wurde das Wachstum

insbesondere durch eine starke Entwicklung im Kernmarkt Deutschland (+35,4%

yoy) sowie spürbare Nachholeffekte in UK (+16,5% yoy). Mit Ausnahme von

Skandinavien (-0,2% yoy), wo aus strategischen Gründen der Vertrieb von

Spezialprodukten bewusst reduziert wurde, verzeichnete das Unternehmen

damit in fast allen Regionen deutlich zweistellige Wachstumsraten.

Produktseitig entwickelten sich die Segmente Dämmmaterialien (+23,9% yoy)

und Stegträger (+39,8% yoy) besonders dynamisch. Zweiteres wird angesichts

des attraktiven Preisniveaus derzeit als Substitut für konventionelles

Bauholz verwendet.

Infolge mehrfach durchgeführter Preiserhöhungen wurden die teilweise

spürbar gestiegenen Beschaffungskosten (u.a. chemische Zuschlagstoffe) und

Betriebskosten (u.a. Strompreisentwicklung) nahezu kompensiert, sodass die

Ergebnisdynamik auch in Q3 anhielt. Geprägt durch die hohe

Kapazitätsauslastung und damit verbundene Skaleneffekte lag das EBIT mit

19,0 Mio. Euro erneut deutlich über dem Vorjahresergebnis (+54,9% yoy).

Dies entspricht einer EBIT-Marge von 18,6% (+ 380 BP yoy). Da STEICO für

einen beträchtlichen Teil des Holzes jährliche Festpreise vereinbart hat,

liegt kein unmittelbarer Bezug zum Marktpreis vor. Wir hatten in Erwartung

unterproportional gestiegener Beschaffungskosten eine erfreuliche

Entwicklung antizipiert (MONe EBIT-Marge: 17,6%), sind aber vom Ausmaß der

Margenexpansion beeindruckt. Daher haben wir für das laufende und die

nächsten Jahre unsere Prognosen angehoben, was wir neben der über den

Erwartungen liegenden Entwicklung auch auf nachstehende Aspekte stützen.

Eine Vielzahl an europaweiten Förderprogrammen zum klimafreundlichen Bauen

und die hohe Auslastung in der Bauwirtschaft stimuliert weiter die

Nachfrage. Darüber hinaus bietet der deutliche Nachfrageüberhang eine gute

Visibilität für die kommenden Monate. Zuletzt dürfte STEICO mit weiteren

Preiserhöhungen die steigenden Materialkosten kompensieren. Wenngleich in

den nächsten Wochen eine Reihe von neuen Produktionslinien in Betrieb

genommen werden, heben wir unter Berücksichtigung der damit anfallenden

Anlaufkosten unsere Prognose auf ein EBIT-Niveau von 65,3 Mio. Euro

(EBIT-Marge: 17,5%) und rechnen mit dem Erreichen des oberen Endes der

Guidance (EBIT-Marge zwischen 14 und 17%).

Fazit: Ausgehend von starken Wachstumstreibern hat STEICO erneut

beeindruckende Zahlen vorgelegt. Die Prognoseerhöhung führt zu einem neuen

Kursziel von 105,00 Euro (zuvor: 90,00 Euro). Da der Aktienkurs die guten

Perspektiven aber bereits ausreichend reflektiert, lautet unsere Empfehlung

weiter Halten.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser

mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum

umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und

wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht

sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und

fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die

Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden

zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und

Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die

Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum

Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der

Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22979.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

Web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°



Quelle: dpa-AFX


boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!

485
304
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr