Schweizer Electronic Aktie
WKN: 515623 ISIN: DE0005156236
aktueller Kurs:
14,95 EUR
Veränderung:
0,15 EUR
Veränderung in %:
1,01 %
weitere Analysen einblenden

Hinweis: Zählt Schweizer Electronic zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt? Info...

Original-Research: Schweizer Electronic AG (von Montega AG): Kaufen

Dienstag, 12.11.19 16:56
Original-Research: Schweizer Electronic AG (von Montega AG): Kaufen
Bildquelle: iStock by Getty Images
^

Original-Research: Schweizer Electronic AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Schweizer Electronic AG

Unternehmen: Schweizer Electronic AG

ISIN: DE0005156236

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 12.11.2019

Kursziel: 19,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Patrick Speck

Entwicklung in Q3 besser als erwartet - Jahresziele dürften tendenziell am

oberen Ende erreicht werden

Schweizer hat vergangene Woche den 9M-Bericht vorgelegt und dabei umsatz-

und ergebnisseitig besser als von uns erwartet abgeschnitten.

[Tabelle]

Rückkehr zum Umsatzwachstum: In Q3 legten die Erlöse erstmals in diesem

Jahr zu. Das Wachstum um 4,0% auf 34,1 Mio. Euro zu (MONe: 31,1 Mio. Euro)

war vor allem auf eine anziehende Geschäftsdynamik mit Kunden aus der

Automobilindustrie zurückzuführen. Darin zeigt sich, dass Schweizer trotz

der schwächelnden Fahrzeugproduktion überproportional von Trends wie der

Hybridisierung und Elektrifizierung der Fahrzeuge profitiert. Des Weiteren

entwickeln sich die margenschwächeren Umsätze mit den asiatischen Partnern

WUS und Meiko nach wie vor sehr stark (9M: +60% yoy). Die anhaltende

Schwäche mit Kunden aus dem Industriesektor (9M: -24% yoy) wurde dadurch

überkompensiert.

Ergebnisrückgang geringer als erwartet: Mit einem Q3-EBITDA i.H.v. 1,9 Mio.

Euro konnte Schweizer auch unsere Ergebnisprognose (MONe: 1,2 Mio. Euro)

übertreffen. Dies beruht vor allem auf dem höheren Bruttoergebnis von 4,5

Mio. Euro, womit sich die Bruttomarge im dritten Quartal auf 13,3%

verbesserte (MONe: 12,8%; H1: 10,8%). Darin spiegeln sich die schneller als

von uns erwartet einsetzenden Erfolge der Optimierungsmaßnahmen im

Personal- und Sachkostenbereich wider. Der dennoch signifikante

Ergebnisrückgang gegenüber dem Vorjahr (-29,6%) ist hauptsächlich in den

Ramp-up-Kosten für den Werksneubau in China begründet, die bei einem

planmäßigen Baufortschritt aber sogar leicht unter der Prognose des

Unternehmens lagen.

Guidance dürfte nun am oberen Ende erreicht werden: Auf Basis des besser

als erwarteten Q3 implizieren die bestätigten Unternehmensziele (Umsatz:

120 bis 125 Mio. Euro; EBITDA: 0 bis 4 Mio. Euro) in der Mitte der

Bandbreiten einen leichten Umsatzrückgang von 1,4% sowie ein EBITDA von

-0,9 Mio. Euro in Q4. Beides halten wir vor dem Hintergrund der zu

beobachtenden Erholung im wichtigsten Kundensektor Automotive gegenwärtig

für zu pessimistisch, wenngleich das Ergebnis in Q4 aufgrund der geringeren

Zahl an Arbeitstagen sowie der zunächst wachsenden Ergebnisbelastungen in

China (SOP erst in Q1 2020) unter Q3-Niveau liegen dürfte. Nichtsdestotrotz

sehen wir nun tendenziell das obere Ende der Zielspannen als erreichbar an

und haben unsere Prognosen entsprechend angehoben.

Fazit: Schweizer schneidet in einem anhaltend schwierigen Marktumfeld

besser ab als erwartet. Zwar bleiben die Unwägbarkeiten im Sektor hoch,

doch sollte sich der mittelfristig angelegte Investment Case durch den

Produktionsstart in China Anfang 2020 weiter materialisieren. Wir

bestätigen die Kaufempfehlung und das Kursziel von 19,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser

mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum

umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und

wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht

sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und

fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die

Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden

zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und

Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die

Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum

Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der

Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/19345.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

Web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Schweizer Electronic-Aktie: Lohnt sich der Einstieg im Dezember?

Schweizer Electronic-Aktie: Lohnt sich der Einstieg im Dezember?Schweizer Electronic ist ein Unternehmen aus dem Sektor Elektronik, Hard- und Software ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 |

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr