Euromicron Aktie
WKN: A1K030 ISIN: DE000A1K0300
aktueller Kurs:
3,36 EUR
Veränderung:
0,05 EUR
Veränderung in %:
1,45 %
weitere Analysen einblenden

Original-Research: euromicron AG (von GBC AG): Kaufen

Mittwoch, 12.06.19 10:31
Original-Research: euromicron AG (von GBC AG): Kaufen
Bildquelle: iStock by Getty Images
^

Original-Research: euromicron AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu euromicron AG

Unternehmen: euromicron AG

ISIN: DE000A1K0300

Anlass der Studie: Researchstudie (Anno)

Empfehlung: Kaufen

Kursziel: 6,90 EUR

Letzte Ratingänderung:

Analyst: Marcel Goldmann, Cosmin Filker

Transformationsphase wurde im GJ 2018 erfolgreich abgeschlossen; Umsatz-

und Ergebniswachstum in 2019 erwartet; Kursziel: 6,90 EUR; Rating: Kaufen

Im GJ 2018 erzielte die euromicron AG Umsatzerlöse in Höhe von 318,01 Mio.

EUR und damit 4,5% weniger als im Vorjahr. Dieser Rückgang war maßgeblich

durch Einmaleffekte (baunahem Geschäft) sowie niedrigere Umsätze in

Geschäftsbereichen des Segments Intelligente Gebäudetechnik bedingt.

Bereinigt um diese Einmaleffekte betrug der Konzernumsatzrückgang lediglich

1,7%.

Auf Betriebsergebnis-Ebene hat euromicron im abgelaufenen Geschäftsjahr

2018 ein um Sonderkosten bereinigtes EBITDA in Höhe von 6,50 Mio. EUR

erwirtschaftet und hierbei eine bereinigte EBITDA-Marge von 2,0% erzielt,

welche zudem im angepassten Prognosekorridor lag. Das EBITDA in dieser

Geschäftsperiode betrug 1,89 Mio. EUR.

Hervorzuheben ist, dass die vom Management vollzogene strategische

Neuausrichtung (Konzernstrategie 'IoT') sowie die Rentabilitäts-

steigerungsmaßnahmen sich zunehmend positiv in den operativen

Kennzahlen niederschlagen. Die von der Unternehmensführung verfolgte

Strategie höherwertige Leistungen (Innovationsgeschäft) zu vermarkten, das

Servicegeschäft auszubauen sowie umfassende euromicron Portfoliolösungen zu

vertreiben, sollte die Konzernrentabilität zukünftig weiter erhöhen.

Für das laufende GJ 2019 erwarten wir die Rückkehr auf den Wachstumspfad.

Konkret rechnen wir mit Umsatzerlösen in Höhe von 329,45 Mio. EUR und einem

EBITDA in Höhe von 18,62 Mio. EUR. Die deutliche operative Ergebnis-

verbesserung sowie der hohe ausgewiesene Auftragsbestand zum Ende

des ersten Quartals 2019 in Höhe von 159,81 Mio. EUR (31.03.2018: 145,64

Mio. EUR) untermauern hierbei unsere Prognosen für diese Geschäftsperiode.

Für das Folgejahr 2019 und 2020 rechnen wir mit einer Fortsetzung des

Umsatz- und Ergebniswachstums. Entsprechend kalkulieren wir mit einem

weiteren Umsatzanstieg auf 340,54 Mio. EUR (2020) sowie 353,01 Mio. EUR

(2021). Hierbei sollte das EBITDA weiter zulegen auf 21,25 Mio. EUR (2020)

und anschließend auf 25,32 Mio. EUR (2021).

Auf Basis unserer Prognosen für das GJ 2019 sowie die Folgejahre 2020 und

2021 haben wir unser Kursziel für die euromicron AG beibehalten. Der faire

Wert auf der Grundlage unseres DCF-Modells beträgt weiterhin 6,90 EUR

(zuvor: 6,90 EUR). Auf Basis des aktuellen Kursniveaus ergibt sich daraus

unverändert das Rating KAUFEN. Langfristig sind wir davon überzeugt, dass

euromicron eine deutlich höhere operative Performance als bisher erreichen

kann. Hierzu sollten die anvisierten punktuellen Optimierungen einzelner

Geschäftsbereiche und die verstärkte Ausnutzung von Synergieeffekten

zwischen den Tochtergesellschaften sowie die weitere konsequente Umsetzung

der IoT-Konzernstrategie beitragen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/18287.pdf

Kontakt für Rückfragen

Jörg Grunwald

Vorstand

GBC AG

Halderstraße 27

86150 Augsburg

0821 / 241133 0

research@gbc-ag.de

++++++++++++++++

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:

http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm

+++++++++++++++

Datum (Zeitpunkt)Fertigstellung: 12.06.19 (09:51 Uhr)

Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 12.06.19 (10:30 Uhr)

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Original-Research: euromicron AG (von GBC AG): Kaufen

^Original-Research: euromicron AG - von GBC AGEinstufung von GBC AG zu euromicron AGUnternehmen: euromicron AG ISIN: DE000A1K0300Anlass der Studie: Researchstudie (Anno) Empfehlung: Kaufen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 |

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie auf Allzeithoch-Niveau!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr