POLITIK: 'Kölner Stadt-Anzeiger' zu China/Europa

Samstag, 06.03.21 05:35
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
KÖLN (dpa-AFX) - "Kölner Stadt-Anzeiger' zu China/Europa:

"Im zweiten Corona-Jahr könnte es China gelingen, endgültig zu einer Weltmacht zu werden. Das ist eine gewaltige Herausforderung, auf die die USA nicht gut, Europa aber schlecht vorbereitet ist. Zwei Jahre ist es her, dass die Europäer eine bemerkenswerte Definition für ihr Verhältnis zu China gefunden haben. Das Land sei zugleich ein systemischer Rivale, ein weltwirtschaftlicher Wettbewerber und ein Kooperationspartner. Der These folgten jedoch keine konkreten Schritte. Das ist das Problem. Von gemeinsamer europäischer Politik gegenüber China kann derzeit keine Rede sein. Einen Plan, wie Europa mit China in der Zukunft umgehen möchte, gibt es nicht."/yyzz/DP/he



Quelle: dpa-AFX


Kurssuche

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr