Pakete statt Passagiere - Condor fliegt jetzt Fracht für DHL

Donnerstag, 25.02.21 13:13
Passagier-Abfertigungs-Bereich im Terminal 2 Flughafen Frankfurt.
Bildquelle: Fraport AG
FRANKFURT/BONN (dpa-AFX) - In der Corona-Flaute setzt der Ferienflieger Condor vier seiner Langstreckenflugzeuge für Frachtaufträge des Logistik-Unternehmen DHL ein. Die Langstreckenmaschinen vom Typ Boeing 767 fliegen vom DHL-Drehkreuz Leipzig nach Irland, Italien und Köln, wie die Unternehmen am Donnerstag gemeinsam mitteilten. Beladen werden nur die Frachträume im unteren Teil des Flugzeugs, während die weiterhin eingebauten Sitze in der Kabine frei bleiben. Die Partnerschaft ist zunächst bis Ende Mai befristet. Condor fliegt bereits seit April 2020 neben dem stark ausgedünnten Urlaubsprogramm gelegentlich reine Frachtverbindungen. Die kurzen Flüge für die DHL böten zusätzliche Trainings-Möglichkeiten für die Crews, ergänzte das Unternehmen./ceb/DP/fba

Fraport kaufen? Fraport halten? Fraport verkaufen?
Die Antwort steht im boerse.de-Aktientelegramm!






Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Fraport-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
16.04.21
51,08 EUR
-0,39 %
Datum :
16.04.21
208,50 EUR
-0,93 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr