Polen will Gasliefervertrag mit Russland nicht verlängern

Freitag, 15.11.19 15:05
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
WARSCHAU (dpa-AFX) - Der staatliche polnische Gaskonzern PGNiG will seinen Vertrag über Gaslieferungen aus Russland nicht über die gegenwärtigen Laufzeit bis Ende 2022 hinaus verlängern. Darüber habe man den russischen Lieferanten Gazprom informiert, teilte PGNiG am Freitag mit. Zur Begründung hieß es, die Diversifizierung der polnischen Gasversorgung schreite voran. Man werde die Lieferungen von Flüssigerdgas ausbauen und habe außerdem von Norwegen Rechte für das Fördern von Gasvorkommen in der Nordsee erworben. Die Gasversorgung sei auch nach 2022 gesichert, so dass Polen den Vertrag mit Russland auslaufen lassen könne.

Finanzminister Jerzy Kwiecinski sagte laut Nachrichtenagentur PaP, Polen sei auf dem richtigen Weg zur Unabhängigkeit bei der Energieversorgung. Dies gelte besonders bei Gas. Sein Land wolle zwar nicht vollständig auf russisches Gas verzichten. Man könne es sich aber nicht leisten, "einen der höchsten Gaspreise weltweit" zu bezahlen. Warschau wolle als ernstzunehmender Partner gleichberechtigt behandelt werden./dhe/DP/nas



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum

FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX.Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer:069/92022-425. Alle angegebenen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13421 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
03.04.20
4,53 EUR
3,08 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr