Polens Außenminister: Biden setzt Europa mit Deutschland gleich

Freitag, 11.06.21 10:36
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
WARSCHAU (dpa-AFX) - US-Präsident Joe Biden ist nach Ansicht von Polens Außenminister Zbigniew Rau auf Deutschland als Partner der USA in Europa fixiert. "Biden setzt Europa mit Deutschland gleich", sagte Rau der Zeitung "Rzeczpospolita" (Freitagsausgabe). Das Problem sei aber, dass Deutschland mit der umstrittenen deutsch-russischen Pipeline Nord Stream 2 "die Werte und Sicherheitsinteressen der freien Welt für eine Zusammenarbeit mit Russland geopfert" hätte.

Bidens Regierung hatte Ende Mai bekannt gegeben, dass sie auf Sanktionen gegen die Betreibergesellschaft von Nord Stream 2 verzichtet - auch aus Rücksicht auf die Beziehungen zu Berlin. Polens Regierung ist seit Langem gegen die Pipeline. Sie befürchtet, dass Russland damit die Abhängigkeit Europas von seinen Gaslieferungen erhöhen und die bisherigen Transitländer unter Druck setzen könnte.

Rau kritisierte, weder Polen noch seine Nachbarländer seien in die Entscheidung der US-Regierung einbezogen worden. "Die amerikanischen Verbündeten fanden keine Zeit für Beratungen mit der Region, die von den Folgen dieser Entscheidung am stärksten betroffen ist."

Biden nimmt ab Freitag am Treffen der Staats- und Regierungschefs der sieben großen Industrienationen in Großbritannien teil. Am Montag ist Biden beim Nato-Gipfel in Brüssel, wo am Tag darauf ein Spitzentreffen mit EU-Vertretern auf dem Programm steht. Am Mittwoch ist dann das Gipfeltreffen Bidens mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Genf angesetzt./dhe/DP/eas



Quelle: dpa-AFX


Kurssuche

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr