Marktübersicht

Dax
13.162,00
0,44%
MDax
26.186,00
0,15%
BCDI
141,31
0,00%
Dow Jones
24.651,74
0,58%
TecDax
2.548,50
0,18%
Bund-Future
163,57
0,03%
EUR-USD
1,18
0,09%
Rohöl (WTI)
57,35
0,35%
Gold
1.255,11
-0,02%
12:02 23.09.17

Presse: Air-Berlin-Verkauf soll bis zu 350 Millionen bringen

BERLIN (dpa-AFX) - Der Verkauf der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin bringt wohl genug Geld in die Kasse, um den staatlichen Überbrückungskredit von 150 Millionen Euro zurückzuzahlen. Wie die "Bild"-Zeitung und die Berliner "B.Z." am Samstag berichteten, geht der Gläubigerausschuss von Gesamteinnahmen zwischen 250 und 350 Millionen Euro aus. Damit solle der Kredit zurückgezahlt werden, den die Bundesregierung bereitgestellt hatte, um Air Berlin während der Verkaufsverhandlungen in der Luft zu halten.

Details zur Zerschlagung von Air Berlin und zum Verkauf der Einzelteile an verschiedene Bieter sollen am Montag bekanntgegeben werden. Wie die "Rheinische Post" (Samstag) berichtete, müsse noch ein Streit zwischen Lufthansa und Easyjet um besonders begehrte Flugrechte in Düsseldorf beigelegt werden. Im Umfeld des Gläubigerauschusses heiße es, der britische Billigflieger wolle nicht nur seine Präsenz in Berlin erhöhen, sondern auch in der NRW-Landeshauptstadt relativ viele Start- und Landerechte übernehmen. Lufthansa wolle aber nicht auf alle diese Routen verzichten. Es gehe um wichtige Strecken etwa nach München oder Hamburg.

Air Berlin hatte in der Nacht zu Freitag angekündigt, einen Verkauf an Lufthansa und Easyjet anzustreben. Die Gewerkschaften dringen nun darauf, dass die neuen Eigentümer auch die Beschäftigten übernehmen. Laut "Bild" und "B.Z." sind am Montag in Berlin und am Dienstag in Düsseldorf Betriebsversammlungen geplant./hgo/DP/zb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

17.12.17 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
17.12.17 ROUNDUP/Ryanair: Rasche Verhandlung mit Piloten - Absage an Kabinenpersonal
17.12.17 Blackrock fordert Hilfe der Politik für Fusionen europäischer Großbanken
17.12.17 ROUNDUP: Weiter Suche nach Niki-Investor - Lauda attackiert Lufthansa
17.12.17 ROUNDUP: BER beschäftigt Politik weiter - 'kein Plan B für Eröffnung'
17.12.17 Bitcoin nimmt Kurs auf 20 000-Dollar-Marke
17.12.17 Einzelhandel will härtere Strafen für Ladendiebe
17.12.17 Thales setzt sich bei Gemalto-Übernahme mit 4,8-Milliarden-Euro-Offerte durch
17.12.17 ROUNDUP: Online-Handel beflügelt Weihnachtsgeschäft - Innenstädte schwächeln
17.12.17 Ringen um Regierungsbildung: Erster SPD-Landesverband gegen Groko
17.12.17 EANS Adhoc: UNIQA Insurance Group AG (deutsch)
17.12.17 ROUNDUP: Protest gegen Stellenabbau bei israelischer Ratiopharm-Mutter Teva
17.12.17 ROUNDUP: Trumps Steuerreform greifbar nahe - Abstimmung vor Weihnachten
17.12.17 Presse: Aubameyang hat Vertrag in Dortmund verlängert
17.12.17 Handwerk warnt mögliche große Koalition vor 'Wohltatenpolitik'
17.12.17 Kompromiss soll Mays zweite Brexit-Schlappe im Parlament verhindern
17.12.17 Weil: SPD will bei Bürgerversicherung private Kassen erhalten
17.12.17 Kostenschub bei Krebsmedikamenten - Schärfere Kontrollen
17.12.17 Weil fordert Milliardeninvestitionen in Wohnungsbau und Pflege
17.12.17 Industrie: Können uns keine Hängepartie bei Regierungsbildung leisten
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8242

Titel aus dieser Meldung

1,82%
-0,55%
0,16%

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie bricht nach Apple-Gerüchten ein!
  • Kurserholung im Fokus!
  • Was kommt als Nächstes?

Volltextsuche

Nachrichtensuche

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.