Presse: Chipfertiger Globalfoundries will Produktion von Autochips verdoppeln

Mittwoch, 15.09.21 21:24
Presse: Chipfertiger Globalfoundries will Produktion von Autochips verdoppeln
Bildquelle: Unternehmensbild: Infineon
TOKIO (dpa-AFX) - Der US-Chipauftragsfertiger Globalfoundries will einem Pressebericht zufolge angesichts der Knappheit von Halbleitern in der Autobranche seine Produktion dieses Jahr deutlich ausweiten. So wolle das Unternehmen dieses Jahr mindestens doppelt so viele Chips für die Autoindustrie ausliefern wie im vergangenen Jahr, zitierte die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei am Mittwoch den für Autochips zuständigen Manager Mike Hogan. Demnach rechnet Globalfoundries auch 2022 und darüber hinaus mit einem weiteren Kapazitätsaufbau.

Infineon kaufen? Infineon halten? Infineon verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Analyse-Telegramm!



Weltweit sorgt die knappe Lieferbarkeit von Chips bei Autobauern für Produktionsverzögerungen. Auch die großen Chipfertiger TSMC und Samsung haben angekündigt, angesichts der hohen Nachfrage aus vielen Wirtschaftszweigen in den kommenden Jahren mit hohen Milliardenbeträgen ihre Fertigung deutlich erhöhen zu wollen. Chipfertiger wie Globalfoundries und TSMC produzieren ihre Chips unter anderem im Auftrag von Halbleiterkonzernen wie Infineon und STMicro ./men/bek



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Infineon-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.09.21
36,34 EUR
-0,10 %
Datum :
22.09.21
38,80 EUR
0,04 %
Datum :
22.09.21
1.266,00 EUR
1,28 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr