Pressestimme: 'Augsburger Allgemeine' zu Merkel

Dienstag, 14.09.21 05:35
Finanzzeitungen in einer Ablage.
Bildquelle: pixabay
AUGSBURG (dpa-AFX) - "Augsburger Allgemeine" zu Merkel:

"Die Corona-Krise war nicht nur eine unglaubliche Krise - sie hat auch die unglaublichen Schwächen der vergangenen 16 Jahre, eben der Merkel-Jahre, offengelegt. Das deutsche Hinterherhinken bei Digitalisierung und Zukunftstechnologien, ein schwerfälliger Staatsapparat, aber auch eine zunehmend zerstrittene Gesellschaft und Parteienlandschaft. Es waren gute Jahre unter dieser Kanzlerin, den Kennzahlen nach: niedrige Arbeitslosigkeit, Wirtschaftswachstum, Wohlstand. Aber es waren auch verschwendete Jahre, weil das Bestehende eher verwaltet als die Zukunft zukunftsfest gemacht wurde. "Made in Germany" - das steht, wenn man mal vom jüngsten Biontech-Wunder absieht, eben nicht für "Zukunft made in Germany"."/ra/DP/nas



Quelle: dpa-AFX


© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr