Pressestimme: 'Augsburger Allgemeine' zur Kritik an Jens Spahn

Freitag, 11.06.21 05:35
Finanzzeitungen in einer Ablage.
Bildquelle: pixabay
AUGSBURG (dpa-AFX) - "Augsburger Allgemeine" zur Kritik an Jens Spahn:

"Spahn wird der Politik trotz aller Fettnäpfe, in die er schon getreten ist, erhalten blieben. Kanzlerkandidat Armin Laschet, den Spahn strategisch geschickt und trefflich vorausschauend schon früh unterstützte, plant weiter mit ihm. Er kann, sollten CDU und CSU die Bundestagswahl im September gewinnen, ein großes Ministerium übernehmen oder ein mächtiger Fraktionsvorsitzender im Bundestag werden. Später dann Kanzler."/be/DP/mis



Quelle: dpa-AFX


© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr