Pressestimme: 'Badische Zeitung' zu den Schadenersatzzahlungen von VW

Donnerstag, 10.06.21 05:35
Verschiedene Tageszeitungen auf einem Tisch.
Bildquelle: pixabay
FREIBURG (dpa-AFX) - "Badische Zeitung' zu den Schadenersatzzahlungen von VW:

"288 Millionen Euro Schadenersatz leisten der frühere Vorstandschef Martin Winterkorn und drei weitere Spitzenmanager. Bei näherem Hinsehen ist das aber für die Manager, die den Dieselskandal zu verantworten haben, ein Schnäppchen. Der Autokonzern, der nach eigener Rechnung bisher 32 Milliarden Euro aufgewendet hat, um die Folgen des Dieselskandals auszubügeln, holt sich weniger als ein Prozent der Summe von den Verantwortlichen zurück. (...) Elf Millionen Euro bleiben an Winterkorn hängen - sehr viel Geld, gewiss. Aber andererseits doch nur zwei Drittel eines einzigen Jahresgehalts. Das ist das eigentlich Verstörende an dieser Einigung. Sie macht wieder einmal deutlich, wie abgehoben es in den obersten Etagen von Volkswagen zugeht."/be/DP/he



Quelle: dpa-AFX


Kurssuche

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr