Pressestimme: 'Darmstädter Echo' zum Wohnungsmarkt

Freitag, 11.06.21 05:35
Verschiedene Tageszeitungen auf einem Tisch.
Bildquelle: pixabay
DARMSTADT (dpa-AFX) - "Darmstädter Echo' zum Wohnungsmarkt:

"Ein sechsjähriger Mietpreisstopp, vom Mieterbund gefordert, ist keine Option. Nötig ist vielmehr eine attraktive Förderungen für Sozialwohnungen, die vor Jahren aus dem Bestand von Post, Bahn und anderen an Heuschrecken verhökert wurden. Man sollte das Baurecht vereinfachen, die Vergabe von Grundstücken daran koppeln, dass ein definierter Prozentsatz fürs preisliche Mittelfeld reserviert wird. Verstärkte KfW-Mittel sind ohnehin nötig, wenn der Immobiliensektor seine Klimaziele sozialverträglich erreichen will. Es kann also an vielen Stellschrauben gedreht werden. Nur muss es zeitnah und abgestimmt passieren."/be/DP/he



Quelle: dpa-AFX


Kurssuche

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr