Pressestimme: 'Kölner Stadt-Anzeiger' zu den Wirtschaftshilfen des Bundes

Donnerstag, 10.06.21 05:35
Verschiedene Tageszeitungen auf einem Tisch.
Bildquelle: pixabay
KÖLN (dpa-AFX) - "Kölner Stadt-Anzeiger" zu den Wirtschaftshilfen des Bundes:

"105 Milliarden Euro Hilfen hat der Bund in der Corona-Krise in die Wirtschaft gepumpt, hinzukommen 32 Milliarden Euro Kurzarbeitergeld. Gigantische Summen, aber das Geld ist gut investiert. Ohne die Stütze hätte das Land eine Insolvenzwelle mit folgender Rekordarbeitslosigkeit erlebt. Für die öffentliche Hand ist es billiger, in der Krise Arbeitsplätze zu finanzieren, als nach der Krise die Arbeitslosigkeit. Und dem gesellschaftlichen Frieden hilft es auch."/be/DP/he



Quelle: dpa-AFX


© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr