Pressestimme: 'Märkische Oderzeitung' zu Impfstoffspenden

Freitag, 11.06.21 05:35
Verschiedene Tageszeitungen auf einem Tisch.
Bildquelle: pixabay
FRANKFURT/ODER (dpa-AFX) - "Märkische Oderzeitung' zu Impfstoffspenden:

"Bei der Corona-Pandemie haben sich die finanzstarken Nationen verhalten, wie es Passagiere von Flugzeugen bei Druckabfall tun sollen. Erst einmal um sich selbst kümmern, dann erst um andere. Wenn es um den Schutz durch Impfungen während einer Pandemie geht, ist dieses Verhalten fragwürdig. Es wäre sinnvoller, dort schnell zu impfen, wo die Lage am schlimmsten ist. Die USA, die EU und die anderen Industrienationen haben sich anders entschieden. Und sie hätten kaum anders handeln können. Die Bevölkerungen hätten nicht akzeptiert, wenn die Impfstoffmengen geteilt worden wären ... . Nun aber muss das weltweite Impfen deutlich an Tempo gewinnen. Denn es gilt: Gegen eine Pandemie gewinnt man nur global."/be/DP/he



Quelle: dpa-AFX


Kurssuche

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr