Pressestimme: 'Rhein-Neckar-Zeitung' zu SPD/ Wahlkampf

Donnerstag, 10.06.21 05:35
Verschiedene Tageszeitungen auf einem Tisch.
Bildquelle: pixabay
HEIDELBERG (dpa-AFX) - "Rhein-Neckar-Zeitung" zu SPD/ Wahlkampf:

"Alle Parteien haben ihre Probleme. Die SPD hat sich selbst. Zum wiederholten Mal starten die Sozialdemokraten aus der Regierungsverantwortung heraus einen Negativwahlkampf. Und man fragt sich: Wem wollen sie eigentlich schaden? Die aufgeblasene Maskenaffäre hat zwar das Zeug, den Blutdruck von Gesundheitsminister Jens Spahn nach oben zu treiben. Die kühne Erwartung, dass deshalb Sympathiepunkte zu den Genossen hinüber wandern würden, die dürften die Wähler aber enttäuschen. Es fehlt das Skandalon in diesem Skandälchen - insofern man bei diesem Klein-Klein überhaupt noch durchblicken mag. Die ganze Chose erinnert an den Schulz-Zug, der vor vier Jahren durch die Republik schlich, und vor allem bei der eigenen Parteiklientel den Eindruck verfestigte, Regierungsbeteiligung sei Mist."/be/DP/he



Quelle: dpa-AFX


Kurssuche

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr