Pressestimme: 'Volksstimme' zur Anerkennung Taiwans durch Litauen

Mittwoch, 21.07.21 05:35
Finanzzeitungen in einer Ablage.
Bildquelle: pixabay
MAGDEBURG (dpa-AFX) - "Volksstimme" zur Anerkennung Taiwans durch Litauen:

"Ungeheuerliches ist aus Sicht der Volksrepublik China geschehen: Im kleinen Baltenstaat Litauen eröffnet Taiwan eine offizielle Vertretung! Nur gut zwei Dutzend eher unbedeutende Staaten sind derzeit so mutig, mit der Inselrepublik diplomatische Beziehungen zu unterhalten. Und nun gesellt sich ausgerechnet ein Mitgliedsland der EU dazu. Das ist konfliktträchtig, verfolgt die Europäische Union doch generell eine Ein-China-Politik zugunsten Pekings. Die Litauer, die sich wirtschaftliche Vorteile versprechen, schert das wenig. Für Taiwan ist es eine ersehnte Aufwertung. Bisher verfährt die Volksrepublik gegenüber Taiwan wie die Bundesrepublik gegenüber der DDR im Kalten Krieg: Entweder die oder wir. Die Folge ist der Abbruch aller Beziehungen. Das hat für Peking über Jahrzehnte bestens funktioniert. Schwer vorstellbar, dass Litauen ohne die Konsultation mit der EU gehandelt hat. Ganz allein mit dem mächtigen China aneinanderzugeraten, kann übel enden."/yyzz/DP/he



Quelle: dpa-AFX


© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr