Pressestimme: 'Wiesbadener Kurier' zu Polizei/Rechtsextremismus

Donnerstag, 10.06.21 05:35
Verschiedene Tageszeitungen auf einem Tisch.
Bildquelle: pixabay
WIESBADEN (dpa-AFX) - "Wiesbadener Kurier" zu Polizei/Rechtsextremismus:

"Wenn es je eines Beweises bedurft hätte, dass Dummheit und Rechtsextremismus zumeist Hand in Hand gehen, dann haben ihn die 19 Polizisten des Spezialeinsatzkommandos Frankfurt endgültig geliefert. Die Beamten, die einer mutmaßlichen Elite-Einheit angehören, können nicht ganz bei Trost sein, wenn sie über einen Messenger-Dienst rechtsextreme Inhalte tauschen - noch zu einer Zeit, als schon genau deshalb Disziplinar- und Strafverfahren gegen Kollegen aus dem benachbarten 1. Revier in Frankfurt laufen. Mit dem Hinweis auf fehlende Intelligenz wird man freilich dem tiefgreifenden Problem nicht gerecht, das die Polizei - nicht nur in Hessen - hat. Korpsgeist gedeiht prächtig in einem gesellschaftlichen Klima, in dem Polizisten von vielen gar zu gerne als die eigentlichen Übeltäter und nicht als Ordnungshüter angesehen werden."/be/DP/he



Quelle: dpa-AFX


© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr