ROUNDUP: 4,75 Millionen sehen Endspielsieg der deutschen U21 bei ProSieben

Montag, 07.06.21 13:14
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
BERLIN (dpa-AFX) - Das Endspiel der U21-Europameisterschaft mit dem Sieg der deutschen Fußballer war für den TV-Sender ProSieben ein Quotenerfolg. Durchschnittlich 4,75 Millionen Menschen sahen am Sonntagabend das 1:0 gegen Portugal. Das entspricht nach Angaben des Senders einem Marktanteil von 16,5 Prozent.

RTL Group kaufen? RTL Group halten? RTL Group verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Analyse-Telegramm!

Für ProSieben ist das ein Bestwert für U21-Übertragungen, bei ARD und ZDF schauen allerdings mehr Menschen beim Fußball zu. Zum Vergleich: Die Finalniederlage vor zwei Jahren in der ARD hatten 9,09 Millionen Menschen gesehen. Der Marktanteil lag damals bei 26,9 Prozent.

Die Einschaltquoten für die TV-Übertragungen der Finals lagen am Sonntag ab Mittag für mehrere Stunden durchgängig über der Eine-Million-Grenze. Den höchsten Wert der Finals hatte es bereits am Samstag gegeben, als die Leichtathletik 2,24 Millionen Zuschauer vor den Fernseher gelockt hatte, was nach Angaben des ZDF einem Marktanteil von 10,6 Prozent entspricht.

Das Spiel der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft um Bronze bei der WM in Riga, das mit 1:6 gegen die USA verloren ging, verfolgten bei Sport1 im Schnitt 930 000 Zuschauer. Das entspricht einem Marktanteil von 6,5 Prozent. Das mit 1:2 knapp verlorene Halbfinale der Deutschen am Samstag gegen Finnland bescherte Sport1 die zweitbesten Werte eines Eishockeyspiels in der Sendergeschichte: In der Spitze waren 2,71 Millionen dabei, 1,77 Millionen Zuschauer waren es im Schnitt. Der Marktanteil lag bei 10,9 Prozent. Insgesamt schalten bei den zehn deutschen WM-Spielen im Schnitt 870 000 Zuschauer ein./mrs/deg/DP/men



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für RTL Group-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
30.07.21
47,70 EUR
-0,54 %
Datum :
30.07.21
16,05 EUR
-1,11 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr