ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Zurückhaltung vor US-Zinsentscheid

Mittwoch, 18.09.19 18:45
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Zurückhaltung vor US-Zinsentscheid
Bildquelle: iStock by Getty Images
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Vor der erwarteten Zinssenkung in den USA haben die Anleger an Europas Börsen weiter Vorsicht walten lassen. Der EuroStoxx 50 baute am Mittwoch aber immerhin im Tagesverlauf seine moderaten Gewinne etwas aus. Er schloss 0,19 Prozent höher bei 3528,04 Punkten. Am vergangenen Freitag hatte der Leitindex der Eurozone noch den höchsten Stand seit Ende Juli erreicht, zu Wochenbeginn aber unter einem Angriff auf saudi-arabische Ölanlagen und dem anschließenden kräftigen Ölpreisanstieg gelitten.

Der französische Cac 40 verabschiedete sich am Mittwoch mit einem Plus von 0,09 Prozent auf 5620,65 Punkte aus dem Handel. In Madrid und Mailand, wo die Kurse am Vortag wegen jeweils innenpolitischer Probleme unter Druck gestanden hatten, ging es noch deutlicher bergauf. Der britische FTSE 100 indes verlor letztlich 0,09 Prozent auf 7314,05 Zähler. An diesem Freitag entscheidet das oberste britische Gericht (Supreme Court), ob die vom britischen Premierminister Boris Johnson auferlegte Zwangspause des Parlaments rechtmäßig ist.

Die Fed dürfte vor ihrer zweiten Zinssenkung in diesem Jahr stehen. Die Finanzmärkte rechnen fest damit, dass die US-Währungshüter am Abend das Zielband für den Leitzins um weitere 0,25 Prozentpunkte senken wird. Ende Juli hatte die Fed das Zinsniveau erstmals seit mehr als zehn Jahren verringert.

Laut Chefökonom Jan Hatzius von Goldman Sachs ist die zentrale Frage, wie viele Fed-Mitglieder sich für eine weitere Zinssenkung in diesem Jahr aussprechen. Er rechnet damit, dass dies auf die Hälfte der zwölf Mitglieder zutrifft, inklusive Fed-Chef Jerome Powell und dessen Stellvertreter John C. Williams. Sollte dieses Szenario eintreten, wäre das ein "starkes Signal für eine weitere Zinssenkung", sagte Hatzius.

Mit Abstand am besten schlugen sich in Europa zur Wochenmitte die Aktien von Immobilienunternehmen: Der schon am Vortag starke Subindex im marktbreiten Stoxx Europe 600 gewann über ein Prozent.

Der Technologiewerte-Index war mit einem Plus von 0,37 Prozent in der Übersicht recht weit vorn zu finden. Ihn stützten vor allem die Kursaufschläge im Halbleitersektor: Für Aktien des Chipindustrieausrüsters ASML ging es um mehr als ein Prozent hoch und Titel des Halbleiterherstellers STMicro gewannen über anderthalb Prozent. Am Markt herrscht laut Händlern eine gute Stimmung mit Blick auf die Nachfrage nach den jüngst präsentierten iPhone-Modellen von Apple .

Schlusslicht im Stoxx Europe 600 war hingegen der Index der Konsumgüterhersteller , der um über ein halbes Prozent nachgab. Bei den Schweizer Vertretern Richemont und Swatch sorgten negative Aussagen der Investmentbank UBS für Kursverluste von über sechs beziehungsweise knapp vier Prozent. Die Richemont-Titel wurden erstmals ohne Dividende von 2 Franken gehandelt. Laut UBS kommen die Uhren der Richemont-Marke Cartier sowie der Swatch-Marke Omega auf dem wichtigen Absatzmarkt China nicht mehr so gut an.

Dass ein weiterer Pilotenstreik bei der britischen Fluggesellschaft British Airways abgesagt wurde, ließ die Aktien des Mutterkonzerns International Airlines Group (IAG) um nahezu zwei Prozent steigen - das bedeutete den Spitzenplatz im FTSE 100. Dagegen büßten die Aktien von Schlusslicht Kingfisher über drei Prozent ein, nachdem die Baumarktkette für das erste Geschäftshalbjahr einen Gewinnrückgang berichtet hatte./gl/jha/



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Mobiles Spiel Ragnarok M: Eternal Love kommt am 16. Oktober in den Regionen Europa und Russland auf den Markt

SEOUL, Südkorea – Am 16. Oktober meldete Gravity Interactive, Inc., ein Tochterunternehmen von Gravity Co., Ltd. (NASDAQ:GRVY), einem der weltweit führenden Spieleproduzenten, dass das ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13191

Titel aus dieser Meldung

Datum :
17.10.19
3.588,69
-0,20 %
Datum :
17.10.19
7.183,84
0,22 %
Datum :
17.10.19
5.679,96
-0,25 %
Datum :
17.10.19
3.237,41
-0,07 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr