ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt nach SAP-Schock angezählt

Dienstag, 27.10.20 10:01
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt nach SAP-Schock angezählt
Bildquelle: Adobe Stock
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem schwachen Wochenbeginn tut sich der Dax auch am Dienstag schwer. Der Leitindex gab in der ersten Handelsstunde bislang um 0,10 Prozent auf 12 164,67 Punkte nach.

Vor allem der fast 22-prozentige Kurseinbruch des Index-Schwergewichts SAP nach einem enttäuschenden Ausblick des Softwarekonzerns hatte das Barometer tags zuvor stark belastet. SAP gaben auch am Dienstag zunächst nach, drehten dann aber ins Plus mit zuletzt knapp zwei Prozent. SAP-Mitgründer Hasso Plattner setzte mit einem Kauf von SAP-Aktien im Wert von fast einer Viertel Milliarde Euro ein Zeichen.

Am Montag habe SAP mit der neuen Prognose viele Investoren auf dem falschen Fuß erwischt, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. "Bisher galten insbesondere Technologieunternehmen als sichere Bank bei den Anlegern. Nun scheint sich hier die Spreu vom Weizen zu trennen." Lipkow sieht den Dax vorerst angezählt.

Der MDax der 60 mittelgroßen Börsentitel notierte am Dienstag mit minus 0,11 Prozent auf 26 674,56 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,3 Prozent.

Mit Geschäftszahlen steht am Dienstag der Kunststoffkonzern Covestro im Blick. Covestro fand im dritten Quartal zurück in die Gewinnzone. Diese Zahlen hätten angesichts schon bekannter Eckdaten allerdings kaum noch Überraschungen enthalten, hieß es von der Baader Bank. Die Titel verloren 0,6 Prozent.

Deutsche Bank gewannen vor ihrer Zahlenvorlage am Mittwoch 1,3 Prozent. Besser als erwartet ausgefallene Quartalskennziffern europäischer Großbanken wie HSBC und Santander halfen dem europäischen Bankensektor.

Im MDax gewannen die Papiere des Großküchenausrüsters Rational nach Zahlen sechs Prozent. Der Chemikalienhändler Brenntag will im Zuge seines Umbaus weltweit etwa 1300 seiner 17 500 Arbeitsplätze abbauen. Global sollen etwa 100 Standorte geschlossen werden. Die Aktien gewannen mehr als vier Prozent.

Washtec verloren als einer der schwächsten SDax-Werte rund vier Prozent nach Quartalszahlen. Der Waschanlagen-Hersteller spürt weiter die Corona-Unsicherheit. Ein präziser Ausblick sei nicht möglich./ajx/jha/



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Google-Mutter Alphabet steigert Gewinn Musk liefert Rekordzahlen Unilever wächst wieder deutlich
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

DGAP-PVR: Nemetschek SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

DGAP Stimmrechtsmitteilung: Nemetschek SE Nemetschek SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 24.11.2020 / 10:19 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15305 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
24.11.20
13.245,05
0,90 %
Datum :
24.11.20
3.495,85
0,60 %
Datum :
24.11.20
29.092,24
0,32 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr