ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax startet unentschlossen in die neue Woche

Montag, 17.08.20 09:59
Analysten bei der Beobachtung von Monitoren
Bildquelle: Deutsche Börse
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Montag im frühen Handel keine klare Richtung gefunden. Die Auftaktgewinne bröckelten rasch ab und der deutsche Leitindex pendelte zwischen moderaten Gewinnen und Verlusten. Zuletzt legte er um 0,06 Prozent auf 12 908,70 Punkte zu.

Alles in allem halte sich das Börsenbarometer aktuell über dem Bereich um die 12 750 bis 12 850 Zähler, der sich mittlerweile zu einer Unterstützung herausgebildet habe, kommentierte Andreas Büchler von Index-Radar. "Dies lässt auch für die kommenden Tage hoffen." Der Kampf um die Marke von 13 000 Punkten geht damit weiter.

Der MDax sank am Morgen um 0,34 Prozent auf 27 219,90 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 zeigte sich zugleich prozentual unverändert bei 3304,90 Zählern.

"Die Vorgaben der Börsen aus den USA und Asien sind gemischt, so dass von dieser Seite kaum Impulse kommen", ergänzte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. "Zudem neigt sich die Quartalsberichtssaison dem Ende zu und gibt ebenfalls kaum noch Impulse für den Gesamtmarkt." Dagegen rückten verstärkt wieder die Themen Corona-Entwicklung sowie der Handelskonflikt USA und China in den Vordergrund.

Zuletzt hatte die US-Regierung eine positive Zwischenbilanz des im Januar unterzeichneten Handelsabkommens mit China gezogen. Am Samstag hatte erstmals die halbjährliche Überprüfung des "Phase 1"-Abkommens hinsichtlich seiner Umsetzung angestanden. Wegen der steigenden Corona-Neuinfektionen wächst außerdem die Unsicherheit und könnte sich rasch an den Handelsplätzen widerspiegeln. In Deutschland nimmt die Zahl der Neuinfizierten seit Ende Juli wieder zu.

Unter den Einzelwerten in Europa standen angesichts neuer Corona-Sorgen und der Reisewarnung für fast ganz Spanien mit den Balearen-Inseln erneut Aktien von Flug- und Reiseunternehmen im Fokus der Anleger. Hierzulande büßte das Papier der Lufthansa , die an ihrem Reiseplan nach Spanien weiter festhält, im MDax 2,4 Prozent ein. "Lufthansa und Eurowings fliegen auch weiterhin nach Spanien - inklusive Mallorca", zitierte die "Bild"-Zeitung am Sonntag einen Unternehmenssprecher. Trotz der jüngsten Reisewarnung gebe es nach wie vor eine gute Auslastung. Der Reisekonzern Tui indes hatte nach der Reisewarnung für fast ganz Spanien die geplanten Pauschalreisen dorthin abgesagt.

Im Dax sackte die vor dem Ausscheiden aus Dax und TecDax stehende Aktie der insolventen Wirecard als Schlusslicht um fast 10 Prozent ab. Der Zahlungsabwickler wird am späten Mittwochabend aus beiden Indizes entfernt. Favorit im Dax war am Montag zugleich Infineon mit plus 1,8 Prozent.

Die Anteilsscheine von Grand City Properties verloren 1,0 Prozent. Der Wohnimmobilienkonzern gab Halbjahreszahlen bekannt und sieht sich auf Kurs zu seinen Jahreszielen. Händler und Analysten werteten die Aussagen allerdings als "kaum bewegend".

Umstufungen bewegten die Papiere von Qiagen und Scout 24. Die Privatbank Berenberg empfiehlt nun Qiagen nun zum Kauf. Zugleich hob sie das Kursziel des Biotechnologie- und Gendiagnostikunternehmens nach der gescheiterten Übernahme durch Thermo Fisher von 39 auf 50 Euro an. Qiagen sei auch ohne den US-Technologiekonzern stark, hieß es. Der Anteilsscheine gewann im MDax 0,6 Prozent.

Die französische Großbank Societe Generale strich dagegen ihre Kaufempfehlung für Scout24 nach den kürzlich vorgelegten Quartalszahlen und sieht kein weiteres Aufwärtspotenzial mehr. Der Anteilsschein des Online-Marktplatzbetreibers büßte 2,2 Prozent ein./ck/mis



Quelle: dpa-AFX




Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Corona-Regeln: Polizei kontrolliert in Berlin

BERLIN (dpa-AFX) - Mit stärkeren Kontrollen will die Berliner Polizei an diesem Wochenende darauf drängen, dass sich Menschen an die Corona-Regeln halten. Seit Samstagmorgen läuft ein entsprechender ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15092 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.10.20
12.649,83
0,49 %
Datum :
23.10.20
3.203,32
0,75 %
Datum :
23.10.20
27.337,21
0,17 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr