Dax
WKN:846900
ISIN:DE0008469008
Region: Deutschland
Sektor: Large-Caps
aktueller Kurs:
15.094,72
Veränderung:
-390,26
Veränderung in %:
-2,52 %
weitere Analysen einblenden

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Moderate Gewinne vor US-Inflationsdaten

Dienstag, 14.09.21 10:13
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt warten die Anleger gespannt auf wichtige US-Inflationsdaten. Nach der Kurserholung am Vortag hielten sich die Investoren am Dienstagmorgen daher zurück. Der deutsche Leitindex Dax legte um 0,13 Prozent auf 15 721,92 Punkte zu. Der MDax der 60 mittelgroßen Börsenwerte, konnte sein anfänglichen moderaten Gewinne nicht halten, hier stand zuletzt ein Verlust von 0,09 Prozent auf 35 767,29 Punkte zu Buche. Für den europäischen Leitindex EuroStoxx 50 ging es nach den Vortagesgewinnen um 0,33 Prozent nach unten auf 4175,76 Zähler.

Kennen Sie die trendstärksten deutschen Aktien?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien Deutschland kennenlernen!




Noch am Montag hatten sich die Börsen von der durch Konjunktursorgen geprägten Vorwoche überwiegend erholen können. Auch der Dax hatte am Vortag zugelegt. Beobachter rechnen bis zu den am Nachmittag anstehenden US-Inflationsdaten jedoch nur mit wenig Bewegung an den Märkten. Die Verbraucherpreise sind ein wichtiges Kriterium für die US-Währungshüter, die in der kommenden Woche zusammentreffen. Die Sitzung gilt als besonders wichtig, da die Fed zuletzt eine Drosselung ihrer Anleihekäufe signalisiert hatte.

Am Markt herrscht laut Börsianern derzeit Konsens, dass der Preisauftrieb im August zumindest nicht weiter Fahrt aufgenommen hat. "Eine Stabilisierung der Inflationsrate würde die Fed zumindest nicht zusätzlich unter Druck bringen", glaubt Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

Am Dax-Ende lastete am Morgen eine skeptische Analystenstudie auf den Merck-Papieren : Die Aktien des Pharma- und Spezialchemiekonzerns rutschten nach einer Verkaufsempfehlung durch die Schweizer Bank UBS mit mehr als drei Prozent ab. Erst kürzlich hatten sie einen weiteren Rekord markiert. Analyst Michael Leuchten hält jedoch die hohe Bewertung für überzogen und glaubt nicht daran, dass das von den Darmstädtern angestrebte mittelfristige Wachstum in gleichem Maß auf die Ergebnisentwicklung durchschlägt.

Delivery Hero rutschten um mehr als ein Prozent ab, hier war eine gestrichene Kaufempfehlung von Oddo ausschlaggebend. Die Experten der Investmentbank sehen beim Essenslieferanten einen langen Weg zur Profitabilität.

Im MDax gehörten Siemens Healthineers mit einem Aufschlag von mehr als ein Prozent zu den Favoriten. Börsianer verwiesen auf die allgemein gute Stimmung für die Aktie mit dem bevorstehenden Dax-Aufstieg und die Aussicht auf eine Erhöhung der Mittelfristziele. Zudem äußerten sich die Berenberg-Analysten positiv.

Aktien der Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen verteuerten sich um rund 0,7 Prozent auf 53 Euro und notierten damit exakt auf dem Niveau des vom Konkurrenten Vonovia gebotenen Angebotspreis. Vonovia hatte zuletzt die Mindestanahmeschwelle für den Kauf gestrichen.

Eine angehobene Jahresprognose von Deutz zog unterdessen die Investoren in die Papiere des Motorenherstellers. Mit einem Kursplus von mehr als fünfeinhalb Prozent eroberten sie den Spitzenplatz im Index der kleineren Werte SDax ./tav/jha/



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!

485
304
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr