ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Verhaltener Start nach Vortagesrally

Freitag, 03.07.20 10:18
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach den klaren Vortagesgewinnen ist am deutschen Aktienmarkt zum Wochenschluss durchatmen angesagt. Der Dax gewann am Freitag im frühen Handel 0,12 Prozent auf 12 623,37 Punkte. Am Donnerstag hatte der deutsche Leitindex knapp drei Prozent zugelegt und damit das bisherige Wochenplus auf mehr als vier Prozent ausgebaut. Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte rückte am Freitag um 0,40 Prozent auf 26 734,48 Punkte vor. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 stagnierte auf Vortagesnoveau.

Der Markt schwankt weiterhin zwischen der Hoffnung auf eine Erholung der Konjunktur und Corona-Sorgen, die derzeit fast jeden Tag mit neuen hohen Infektionszahlen vor allem in den USA befeuert werden.

Aus den Vereinigten Staaten sind heute keine Impulse zu erwarten, weil die amerikanischen Finanzmärkte vor dem Nationalfeiertag am Samstag geschlossen bleiben und keine US-Konjunkturdaten auf dem Programm stehen. Und auch in der Eurozone stehen keine spannenden Konjunkturdaten an. Ferner mangelt es bislang an relevanten Nachrichten zu deutschen Unternehmen.

"Der Optimismus an den Börsen nimmt mit den steigenden Kursen immer weiter zu - unsere Skepsis aber auch. Wir warten nach wie vor auf eine zweite Verkaufswelle an den Märkten und halten es für sehr unwahrscheinlich, dass diese ausbleibt", hieß es in der aktuellen Ausgabe des Börsenbriefs Fuchs-Kapital. Die Märkte würden vom billigen Geld getrieben, die Leitzinsen seien weltweit historisch tief und die Liquiditätsversorgung durch die Notenbanken sei atemraubend. Zudem erreichten die Ausgabenprogramme der Regierungen völlig neue Dimensionen. Als zusätzliche Kurstreiber kämen nun noch die institutionellen Investoren hinzu, stellten die Autoren des Börsenbriefs fest.

Unter den Einzelwerten standen die als Dax-Kandidat geltenden Aktien von Delivery Hero im Anlegerfokus. Die Papiere knackten erstmals die runde Marke von 100 Euro und erklommen ein Rekordhoch. Zuletzt waren sie mit einem Plus von 5,00 Prozent auf 102,90 Euro Spitzenreiter im MDax. Damit summiert sich der bisherige Jahresgewinn der Anteilsscheine auf mehr als 45 Prozent.

Der Essenslieferdienst verdoppelte im Juni die Anzahl der Bestellungen, woraus sich für das zweite Quartal ein Auftragsplus von 94 Prozent ergab. Nach Meinung der Privatbank Berenberg hat das Unternehmen mit seinen Eckdaten deutlich positiv überrascht. Delivery Hero ist einer der großen Profiteure der Corona-Pandemie. Da Restaurants in vielen Ländern teils wochenlang geschlossen waren, bestellten viele Menschen ihr Essen und ließen es liefern.

Die Anteilsscheine von HeidelbergCement gewannen zuletzt 2,4 Prozent auf 48,71 Euro. Zuvor hatten die Analysten von Morgan Stanley die Papiere des Baustoffkonzerns gleich um zwei Stufen von "Underweight" auf "Overweight" erhöht und das Kursziel von 39 auf 58 Euro angehoben. Analystin Cedar Ekblom glaubt, dass HeidelbergCement mit seiner Gewinnentwicklung im laufenden Jahr positiv überraschen könnte.

Nach der US-Zulassung von Remimazolam zur Kurznarkose sprangen die Aktien des Aachener Pharmaunternehmens Paion um knapp 15 Prozent auf 3,09 Euro nach oben. Nach dem grünen Licht der US-Aufsicht für das unter dem Namen Byfavo vermarktete Mittel zur Kurzsedierung von Erwachsenen etwa bei Koloskopien und Bronchoskopien erhält Paion vom Entwicklungspartner Cosmo eine Meilensteinzahlung von 15 Millionen Euro. Zudem fließen gestaffelte Lizenzgebühren von mindestens 15 Prozent auf die Nettoumsätze mit dem Mittel in den USA./edh/mis



Quelle: dpa-AFX




Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

KODK Alert: Johnson Fistel Launches Investigation into Eastman Kodak Following SEC Inquiry; Investors Suffering Losses Encouraged to Contact Firm

PR NewswireSAN DIEGO, Aug. 4, 2020SAN DIEGO, Aug. 4, 2020 /PRNewswire/ -- Shareholder Rights Law Firm Johnson Fistel, LLP, is investigating potential claims against Eastman Kodak Company ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14841 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
04.08.20
12.625,97
-0,32 %
Datum :
04.08.20
3.258,49
0,20 %
Datum :
04.08.20
26.607,57
-0,28 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr