ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Stagnation - Berichtssaison ohne klaren Trend

Mittwoch, 27.01.21 00:04
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Stagnation - Berichtssaison ohne klaren Trend
Bildquelle: iStock by Getty Images
NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Aktienmarkt hat am Dienstag weiter vor sich hin gedümpelt. Der S&P-500-Index hatte zwar im frühen Handel noch mit Mühe ein Rekordhoch erreicht, doch dann ging ihm die Kraft aus. Es kam letztlich keine große Freude auf, denn bei den jüngsten Quartalszahlen hielt sich Positives und Negatives in etwa die Waage.

Diese Aktien sollten Sie jetzt im Depot haben ...

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial ging am Ende 0,07 Prozent tiefer bei 30 937,04 Punkten aus dem Handel. Bereits am Montag hatte er leicht im Minus geschlossen. Der breiter gefasste S&P 500 fiel am Dienstag um 0,15 Prozent auf 3849,62 Punkte, nachdem er im frühen Handel bei knapp 3871 Punkten einen Höchststand erreicht hatte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,05 Prozent auf 13 490,19 Punkte nach oben.

Im Dow zogen die Aktien von 3M um 3,3 Prozent an. Der Mischkonzern geht nach einer überraschend guten Geschäftsentwicklung Ende 2020 zuversichtlich ins neue Jahr.

Die Papiere von Johnson & Johnson (J&J) gewannen 2,7 Prozent. Der Pharma- und Medizintechnikkonzern hatte sich in der Corona-Pandemie dank guter Geschäfte in der Arzneimittelsparte besser als erwartet geschlagen.

Demgegenüber verloren die Anteilscheine von American Express am Dow-Ende mehr als vier Prozent. Der Kreditkartenanbieter hatte auch zum Jahresende erheblich unter der Kaufzurückhaltung von Kunden in der Corona-Krise gelitten.

Verizon traut sich zwar 2021 bessere Geschäfte zu. Allerdings verzeichnete der Telekomriese im abgelaufenen Quartal im Mobilfunkgeschäft weniger Vertragskunden als erhofft. Die Aktien sanken um gut drei Prozent.

Zu den Favoriten im S&P 500 gehörten die Papiere des früheren Dow-Urgesteins General Electric , die 2,7 Prozent gewannen. Die Anleger konzentrierten sich hier auf den besser als erwarteten Ausblick auf den Mittelzufluss. Dieser galt unter Anlegern als Signal, dass die geschäftliche Wende an Fahrt gewinnt.

Ein regelrechtes Kursfeuerwerk brannten die Papiere von Beyond Meat ab, die um knapp 18 Prozent ansprangen. Zu Handelsbeginn hatte sogar ein Plus von gut 39 Prozent zu Buche gestanden. Der Fleischersatzspezialist sowie der Getränke- und Lebensmittelriese Pepsico bündeln die Kräfte. Beide Unternehmen kündigten ein Gemeinschaftsprojekt an, das pflanzenbasierte Drinks und Snacks entwickeln, herstellen und vermarkten soll. Die Anteilscheine von Pepsico legten um gut 1 Prozent zu.

Auf Talfahrt aber gingen Aktien von Gefängnisbetreibern. So sackten "The Geo Group" um knapp acht Prozent und CoreCovic um fast sechs Prozent ab. Der neue US-Präsident Joe Biden will die Nutzung von privat betriebenen Gefängnissen durch die Bundesregierung beenden. Biden unterzeichnete eine Anordnung, mit der das Justizministerium angewiesen wurde, Verträge mit privat betriebenen Strafvollzugsanstalten nicht zu erneuern. Der Schritt ist Teil einer ganzen Reihe von Maßnahmen, mit denen der Präsident eigenen Angaben zufolge gegen strukturellen Rassismus vorgehen und die Gleichbehandlung aller Amerikaner fördern möchte.

Der Euro notierte bei 1,2164 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,2143 (Montag: 1,2152) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8235 (0,8229) Euro. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) lag zuletzt mit 0,02 Prozent im Minus bei 137,40 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe betrug 1,04 Prozent./la/he

Von Lutz Alexander, dpa-AFX



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16138 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
26.02.21
30.932,37
-1,50 %
Datum :
26.02.21
3.815,31
-0,48 %
Datum :
26.02.21
12.920,41
0,62 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr