ROUNDUP: Commerzbank-Finanzchef Engels wechselt zur Danske Bank

Donnerstag, 05.09.19 10:20
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT/KOPENHAGEN (dpa-AFX) - Überraschender Abgang bei der Commerzbank : Finanzvorstand Stephan Engels will seinen Vertrag nicht verlängern und wechselt im kommenden Jahr zur dänischen Danske Bank. Der Manager wolle seinen bis April 2020 laufenden Vertrag aber gern erfüllen, teilte die im MDax gelistete Commerzbank am Donnerstag in Frankfurt mit. Die in Kopenhagen beheimatete Danske Bank kündigte an, dass der gebürtige Hamburger Engels im gleichen Monat praktisch nahtlos in gleicher Funktion in ihr Management wechseln soll.

Der frühere Mercedes-Manager Engels ist seit April 2012 Chef des Finanzressorts der Commerzbank. Mit Engels verliert die Commerzbank den zweiten Manager aus ihrem aktuellen Vorstand. Firmenkundenchef Michael Reuther verlässt das Institut zum Jahresende. Sein Nachfolger wird der ehemalige Chef der Direktbank ING Diba, Roland Boekhout.

Die Danske Bank steht im Mittelpunkt eines der größten Geldwäscheskandale Europas. Es geht um mutmaßliche Verstöße gegen Vorschriften zur Vermeidung von Geldwäsche in der Niederlassung in Estland. Dort sollen rund 200 Milliarden Euro gewaschen worden sein. In mehreren Ländern laufen Ermittlungen gegen das Geldhaus.

In Dänemark wird der Bank nun weiteres Fehlverhalten vorgeworfen. Letzte Woche hat die Finanzaufsicht die Danske Bank bei der Polizei angezeigt. Der Vorwurf: 87 000 Kunden wurden beim Kauf von Investitionsprodukten falsch beraten und zahlten zu hohe Gebühren.

Im Juni hatte der Niederländer Chris Vogelzang den Chefposten in Kopenhagen übernommen. Im ersten Halbjahr 2019 hat die Danske Bank 13600 Privatkunden verloren./stw/ben/DP/nas



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Hudson Announces Availability of Annual Report on Form 20-F for Fiscal Year 2019

EAST RUTHERFORD, N.J. – Hudson (NYSE: HUD) announced that its Form 20-F for the fiscal year ended December 31, 2019 has been filed with the Securities and Exchange Commission (the “SEC”). Hudson’s ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13416 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
03.04.20
4,66 EUR
-2,26 %
Datum :
03.04.20
9,62 EUR
-2,49 %
Datum :
03.04.20
3,11 EUR
-1,52 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr