Covestro Aktie
Covestro-Aktie
WKN:606214
ISIN:DE0006062144
Land: Deutschland
Branche: Chemie, Pharma, Bio- und Medizintechnik
Sektor: Chemie
aktueller Kurs:
42,56 EUR
Veränderung:
-0,40 EUR
Veränderung in %:
-0,92 %

boerse.de-Analyse-Telegramm
vom 07. Februar 2023 Info.

Top
10

310

1

BOTSI®-Trendmonitor
Covestro auf Rang 121

Komplette Navigation anzeigen

ROUNDUP: Covestro will Gewinn hoch halten - Analyst hält mehr für möglich

Dienstag, 01.03.22 10:30
Covestro Logo vor Firmengebäude
Bildquelle: Covestro AG
LEVERKUSEN (dpa-AFX) - Der Kunststoff-Konzern Covestro blickt nach einem außergewöhnlich starken Jahr 2021 zuversichtlich in die Zukunft. Jedoch dürften die gestiegenen Energiekosten das Ergebnis belasten. Im vergangenen Jahr profitierte der Konzern von einer hohen Nachfrage. Nach dem Gewinnsprung im vergangenen Jahr sollen Aktionäre eine Rekorddividende erhalten.

GRATIS anfordern:
Börsenkalender 2023 als Wandposter!


Covestro will 3,40 Euro je Anteilsschein ausschütten nach 1,30 Euro im Vorjahr. Zudem will der Dax-Konzern binnen zwei Jahren eigene Aktien für rund 500 Millionen Euro zurückkaufen. Der zuletzt im Sog schwacher Börsen unter Druck geratene Aktienkurs stieg am Dienstagvormittag um 4,47 Prozent auf 49,32 Euro. Auf dieser Basis ergibt sich eine Dividendenrendite von fast sieben Prozent.

Covestro profitiert von einer hohen Nachfrage nach Hart- und Weichschaum-Vorprodukten. So werden die Kunststoffe von Covestro in zahlreichen Produkten verarbeitet, etwa Matratzen, Autositze, aber auch für Isoliermaterial in Kühlschränken sowie für Häuserfassaden verwendet. Andere Substanzen - sogenannte Polycarbonate - werden für Autoscheinwerfer und Handy- oder Laptop-Gehäuse genutzt. Lacke, bei denen Covestro die Grundstoffe liefert, sollen Autos und Möbel etwa kratzfest machen.

Teilweise kam Covestro mit der Produktion nicht mehr hinterher, so groß war die Nachfrage. Dabei spielten auch Produktionsausfälle in der Branche eine Rolle, auch bei Covestro. All das trieb die Verkaufspreise in die Höhe. "Wir (waren) über weite Strecken des Jahres 2021 praktisch ausverkauft", sagte Finanzchef Thomas Toepfer laut Mitteilung.

Der Umsatz stieg 2021 im Jahresvergleich um rund die Hälfte auf 15,9 Milliarden Euro. Der operative Gewinn (Ebitda) vervielfachte sich auf knapp 3,1 Milliarden Euro und lag damit in der Mitte der zuletzt im Herbst angehobenen Prognosespanne des Unternehmens. Unter dem Strich verdiente Covestro mit 1,6 Milliarden Euro ein Vielfaches des Vorjahreswertes.

Für das neue Jahr kalkuliert Covestro-Chef Markus Steilemann mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 2,5 bis 3,0 Milliarden Euro. Davon sollen im ersten Quartal 750 bis 850 Millionen Euro erzielt werden.

Dass erst einmal kein weiteres Jahreswachstum des operativen Gewinns avisiert wird, liegt insbesondere an den weiter steigenden Energiekosten. Diese stiegen für Covestro 2021 um zwei Drittel und dürften im laufenden Jahr um weitere 50 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro zulegen.

Im Tagesgeschäft will Covestro einen Mittelzufluss (Free Operating Cashflow) von 1,0 bis 1,5 Milliarden Euro erzielen, was am oberen Ende ein wenig mehr wäre als die 1,43 Milliarden 2021.

Analyst Chetan Udeshi von der Bank JPMorgan betonte in einer ersten Einschätzung, dass der Gewinn 2021 zwar etwas unter den Erwartungen liege, Covestro aber einen besseren Jahresstart anpeile als gedacht. Zudem könnte sich der Gewinnausblick für das Gesamtjahr als zu niedrig erweisen, sollten die Verkaufspreise ihr hohes Niveau halten können. So würde sich laut Covestro auf Basis der Gewinnmargen vom Januar ein operatives Jahresergebnis von rund 3,3 Milliarden Euro ergeben./mis/nas/jha/



Quelle: dpa-AFX


Eine echte Pflichtlektüre: Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Jetzt kostenlos anfordern ...


boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!