Marktübersicht

Dax
12.601,50
0,05%
MDax
25.676,00
0,12%
BCDI
140,51
0,11%
Dow Jones
22.314,14
0,08%
TecDax
2.401,25
-0,37%
Bund-Future
161,79
-0,10%
EUR-USD
1,18
-0,66%
Rohöl (WTI)
51,93
-0,54%
Gold
1.300,44
-0,78%
16:13 21.04.17

ROUNDUP: DocMorris muss Automatenapotheke in Baden-Württemberg schließen

HÜFFENHARDT (dpa-AFX) - Der Versandhändler DocMorris muss seine umstrittene Automatenapotheke in Baden-Württemberg schon nach gut 48 Stunden wieder schließen. Der Verkauf apothekenpflichtiger Arzneimittel sei strengen Anforderungen des Gesetzgebers unterworfen, begründete das Regierungspräsidium Karlsruhe die Entscheidung. "Die Abgabe in Hüffenhardt erfolgt nicht in einer Apotheke und ist auch nicht von der Versandhandelserlaubnis des in den Niederlanden ansässigen Unternehmens umfasst."

DocMorris hatte die lang geplante Abgabestelle von Arzneimitteln in Hüffenhardt in Baden-Württemberg erst am Mittwochnachmittag eröffnet. Die Apotheke in dem 2000-Seelen-Dorf war 2015 geschlossen worden, weil sich kein Nachfolger fand.

Beim Regierungspräsidium hatte der Versandhändler nur ein Arzneimittellager angezeigt. Online bestellte Arzneimittel hätten in die von DocMorris gemieteten Räume geliefert werden sollen. Die Beratung sollte per Videochat erfolgen. Mehr als 8000 Arzneimittel wurden vor Ort in einem Lagerautomaten, wie er auch in Apotheken zu finden ist, deponiert. DocMorris-Personal in den Niederlanden sollte per Knopfdruck das Medikament freigeben, das dann in Hüffenhardt aus dem Automaten gefallen wäre. Vor Ort stand den Kunden allerdings kein Apotheker, sondern nur ein Mitarbeiter zur Verfügung.

DocMorris darf wegen des sogenannten Fremdbesitzverbots als Unternehmen keine Apotheken in Deutschland betreiben. Nur Pharmazeuten mit Kammerzulassung dürfen Apotheken und bis zu drei Filialen unterhalten. 2007 hatte DocMorris seine erste deutsche Filiale in Saarbrücken eröffnet. Zwei Jahre und ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) später wurde die Filiale zunächst geschlossen. Nur die angestellte Apothekerin durfte das Geschäft als Markenapotheke wieder eröffnen.

Doch auch das Abgabeterminal ging dem Regierungspräsidium nun zu weit: Die Automatenabgabe verwische in unzulässiger Weise die Grenze zwischen dem Versandhandel und der Abgabe von Arzneimitteln in einer Präsenzapotheke, hieß es. Letztere unterliege - sowohl was Räumlichkeiten, als auch was Ausstattung und Fachpersonal angehe - hohen gesetzlichen Anforderungen, die durch das Abgabeterminal umgangen würden. Bei der Prüfung von Rezepten für verschreibungspflichtige Arzneimittel am Terminal beispielsweise werde gegen Vorschriften der Apothekenbetriebsordnung verstoßen.

Die Landesapothekerkammer sieht sich in ihrer Rechtsauffassung gestärkt. "Das war für uns ganz klar rechtswidrig", sagte Karsten Diers, Geschäftsführer der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg. Die Apotheker hatten unter anderem bemängelt, dass Automaten keine Wochenend- und Nachtdienste unterhalten würden. Die Arzneimittelversorgung in Hüffenhardt, das ist auch die Auffassung des Regierungspräsidiums, sei weiterhin gesichert, da die Bevölkerung eine Rezeptsammelstelle von zwei in den Nachbarorten ansässigen Apotheken nutzen könne.

DocMorris will sich unterdessen nicht sofort geschlagen geben. "Wir glauben weiterhin, dass man in Deutschland digitale Projekte zum Wohle aller umsetzen kann", sagte Geschäftsführer Olaf Heinrich./ang/DP/mis



Quelle: dpa


News und Analysen

18:08 Uhr Gea will Lebensmittelverarbeiter in Italien kaufen
18:06 Uhr DGAP-News: De Grey Mining Ltd.Goldnuggets bestätigen wichtige neue Konglomeratentdeckung - Loudens...
17:57 Uhr Ölpreise drehen ins Minus
17:54 Uhr Aktien Frankfurt Schluss: Schwacher Euro stützt den Dax
17:54 Uhr IRW-News: Gossan Resources Limited: Frühwarnbericht: Aktienbesitz des CEO von Gossan liegt bei über...
17:47 Uhr DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: thyssenkrupp AG (deutsch)
17:46 Uhr ROUNDUP 3: Lufthansa nimmt Milliarde in die Hand - Air-Berliner besorgt
17:45 Uhr DGAP-News: GEA Group Aktiengesellschaft: GEA übernimmt italienische Pavan Gruppe (deutsch)
17:43 Uhr Nach Abgang von Müller: Opel legt Marketing und Vertrieb zusammen
17:43 Uhr Bericht: Google will nach EU-Rekordstrafe Shopping-Suche auskoppeln
17:41 Uhr Adidas bestätigt Verhaftung von Mitarbeiter in USA - Aktie schwach
17:36 Uhr Macron schlägt Berlin einen erneuerten Élyséevertrag vor
17:35 Uhr TAGESVORSCHAU: Termine am 27. September 2017
17:34 Uhr WOCHENVORSCHAU: Termine bis 3. Oktober 2017
17:13 Uhr Bezahlung von Gebäudereinigern: Keine Einigung in Tarifrunde
17:09 Uhr Macron will Mindestsatz für Unternehmensteuer in Europa
17:07 Uhr OTS: ADV Deutsche Verkehrsflughäfen / ACI-Studie zeigt die tatsächlichen ...
17:06 Uhr ROUNDUP/Aktien New York: Im Plus - Weitere Notenbank-Reden, Konjunkturdaten
17:06 Uhr dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 26.09.2017
17:04 Uhr Devisen: Eurokurs fällt unter 1,18 US-Dollar
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8132

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Geopolitische Unsicherheiten beflügeln!
  • Goldpreis steigt über 1300 US-Dollar!
  • Wann folgt die Barrick-Aktie?

Volltextsuche


Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.