Qiagen Aktie
WKN: A2DKCH ISIN: NL0012169213
aktueller Kurs:
24,63
Veränderung:
0,11
Veränderung in %:
0,45 %
weitere Analysen einblenden

ROUNDUP: Gendiagnostikspezialist Qiagen will im zweiten Halbjahr beschleunigen

Montag, 06.05.19 23:31
ROUNDUP: Gendiagnostikspezialist Qiagen will im zweiten Halbjahr beschleunigen
Bildquelle: iStock by Getty Images
VENLO (dpa-AFX) - Bei Qiagen sollen sich neue Produkte in diesem Jahr in einem kräftigen Umsatzschub auszahlen. Das Gendiagnostik- und Biotechunternehmen bestätigte zur Vorlage seiner Zahlen für das erste Quartal seine Jahresziele, stellt die Anleger aber für das zweite Quartal zunächst auf etwas weniger Wachstum als zum Jahresstart ein. Finanzvorstand Peer Schatz rechnet jedoch insbesondere in der zweiten Jahreshälfte mit einer Beschleunigung der Dynamik. Den Investoren versüßt das Unternehmen nunmehr die Wartezeit und kündigte ein neues Aktienrückkaufprogramm über 100 Millionen Dollar an.

Im ersten Quartal hatte Qiagen mit dem starken Dollar zu kämpfen, wie das im MDax und an der Nasdaq notierte Unternehmen am Montagabend nach US-Börsenschluss mitteilte. Zu konstanten Wechselkursen stiegen die Erlöse um sechs Prozent im Vorjahresvergleich, nominal betrug das Plus jedoch knapp zwei Prozent. Hierzu trug vor allem die Nachfrage nach Verbrauchsmaterialien bei, wohingegen Qiagen bei den verkauften Instrumenten einen leichten Rückgang hinnehmen musste.

Das für die Jahresprognose maßgebliche bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) erhöhte sich von 0,26 Dollar im Vorjahr auf 0,27 Dollar, bei konstanten Wechselkursen wären 0,28 Dollar herausgekommen. Analysten hatten weniger erwartet. Unter dem Strich verdiente Qiagen jedoch mit 29,5 Millionen Dollar 9 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Im zweiten Quartal rechnet der Konzern nunmehr mit einem leicht schwächeren Umsatzwachstum. Angepeilt ist ein währungsbereinigtes Plus von 5 Prozent. Qiagen erwartet dabei zum einen deutlich niedrigere Umsätze aus Kooperationen zur Entwicklung von Begleitdiagnostika.

Zudem dürfte sich das zum Jahresstart noch prozentual zweistellige Wachstum beim wichtigen Kassenschlager, dem Tuberkulosetest Quantiferon, im bereits angelaufenen Jahresviertel auf einen mittleren einstelligen Prozentbereich abschwächen. Das Unternehmen verwies aber darauf, dass die Vergleichsbasis im Vorjahr wegen der Einführung einer neuen Generation des Tests in den USA besonders hoch gewesen sei. Das bereinigte verwässerte EPS wird im zweiten Jahresviertel bei 0,33 bis 0,34 Dollar gesehen.

Qiagen baut seit ein paar Jahren sein Produktportfolio um, um Kunden Testlösungen über ein breites Spektrum anbieten zu können. Über Quantiferon hinaus gehören zu den neueren Hoffnungsträgern etwa die Molekulartestlösung QIAstat-Dx, für die demnächst eine US-Zulassung erwartet wird. Auch von der über einen Zukauf hinzugekommenen Plattform NeuMoDx verspricht sich das Unternehmen Marktanteilsgewinne. Im laufenden Jahr will Qiagen so seinen Umsatz auf 190 Millionen Dollar ankurbeln, nach 140 Millionen Dollar im Vorjahr. Das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie wird bei konstanten Wechselkursen bei 1,45 bis 1,47 Dollar erwartet.

Der jetzt angekündigte neue Aktienrückkauf solle direkt an das derzeit noch nicht komplett abgeschlossene Aktienrückkaufprogramm über 200 Millionen Dollar anschließen, hieß es weiter. Seit Bekanntgabe des Programms im Januar 2018 hat Qiagen bislang 4,1 Millionen eigene Aktien im Wert von umgerechnet knapp 150 Millionen Dollar zurückgekauft./tav/he



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Deutsche Bank senkt Qiagen auf 'Hold' und Ziel auf 29 Euro

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Deutsche Bank hat Qiagen nach mehreren Unternehmensmeldungen von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 47 auf 29 Euro gesenkt. Es gebe zu viele Unsicherheiten ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +457% seit Aktienbrief-Erstempfehlung!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr