ROUNDUP/Hohe Kosten, starker Dollar: Becks-Brauer AB Inbev senkt Gewinnprognose

Freitag, 25.10.19 10:08
ROUNDUP/Hohe Kosten, starker Dollar: Becks-Brauer AB Inbev senkt Gewinnprognose
Bildquelle: fotolia.com
LEUVEN (dpa-AFX) - Der weltgrößte Bierbrauer AB Inbev hat wegen der hohen Rohstoffkosten und des starken Dollars die Erwartungen für 2019 gedämpft. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) rechnet der Brauer bekannter Marken wie Beck's, Budweiser, Corona und Stella Artois im laufenden Jahr jetzt nur noch mit einem moderaten Plus.

An der Börse sorgte das gekappte Gewinnziel für ein deutliches Minus. Die Aktie des EuroStoxx-50-Schwergewichts verlor in den ersten Minuten zehn Prozent an Wert. Damit sank der Börsenwert des Unternehmens auf 150 Milliarden Euro. Trotz des zweistelligen Verlusts nach den Quartalszahlen liegt die Aktie auf Jahressicht noch knapp 30 Prozent im Plus.

Anders als beim operativen Gewinn blieb AB Inbev trotz eines schwachen dritten Quartals bei seiner Prognose für ein starkes Wachstum. Im dritten Quartal wuchs der Umsatz nicht mehr so stark wie in den ersten sechs Monaten. Ein Grund dafür war der schwache Absatz in China und den USA, den beiden Ländern, die mit ihrem Handelskrieg die Wirtschaft weltweit lähmen.

Der Konzern setzte 13,2 Milliarden Dollar (rund 11,9 Mrd Euro) um - das um Sondereffekte wie Zu- und Verkäufe sowie die Folgen des starken Dollar bereinigte Wachstum habe im dritten Quartal 2,7 Prozent betragen. Das bereinigte Ebitda ging leicht auf 5,3 Milliarden Dollar zurück. Experten hatten mit einem höheren Umsatz und besseren Ergebnis gerechnet./zb/fba



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Aktie der Woche: US-Champion mit attraktivem Chance-Risiko-Profil!

Der boerse.de-Aktienbrief empfiehlt in seiner aktuellen Ausgabe einen US-Champion als Aktie der Woche, der sich bei Menschen jeden Alters großer Beliebtheit erfreut. Und auch Langfristanleger ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14789

Titel aus dieser Meldung

Datum :
24.01.20
3.763,87
0,13 %
Datum :
24.01.20
70,68 EUR
0,97 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr