ROUNDUP: Öl-Pipeline nach Süddeutschland unterbrochen

Donnerstag, 10.12.20 20:27
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Das Schneechaos im österreichischen Osttirol zieht die süddeutsche Ölversorgung in Mitleidenschaft. Die Transalpine Ölleitung (TAL) vom italienischen Mittelmeerhafen Triest nach Karlsruhe ist derzeit außer Betrieb. Das bestätigte das bayerische Wirtschaftsministerium am Donnerstag. "Infolge der heftigen Schnellfälle ist die Stromversorgung der TAL-Pumpstation in Gruben vor dem Felbertauern-Tunnel unterbrochen", hieß es beim Ministerium. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet.

Diese Aktien sollten Sie jetzt im Depot haben ...

Wann das Rohöl wieder fließt, ist ungewiss: "Die Rückkehr zu normalen Betriebsbedingungen ist abhängig von der vollständigen Wiederherstellung der Stromverfügbarkeit", sagte Alessio Lilli, General Manager der TAL. "Bis wann dies der Fall sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt."

Laut Unternehmen ist die Pipeline von großer Bedeutung: Die TAL versorgt demnach Österreich zu 90 Prozent, die Tschechische Republik zu 50 Prozent und Deutschland zu 40 Prozent mit Rohöl - in Bayern und Baden-Württemberg sind es demnach sogar 100 Prozent. Eigentümer der TAL sind mehrere große Ölgesellschaften, darunter Shell , Exxon Mobil und OMV .

Auf der Südseite des Alpenhauptkamms hatte es am vergangenen Wochenende sehr stark geschneit, laut österreichischer Unwetterzentrale fiel in manchen Regionen innerhalb einer Woche mehr Schnee als üblicherweise im ganzen Winter. Die Schneemassen haben die Stromversorgung stark beschädigt, zeitweise waren tausende Haushalte von der Versorgung abgeschnitten. Die Schäden sind bislang noch nicht endgültig behoben.

"Nach dem derzeitigen Informationsstand ist die Ölversorgung Bayerns nicht gefährdet", hieß es im Wirtschaftsministerium. "Die Raffinerien mussten bisher die Rohölverarbeitung noch nicht einstellen." Die Pipeline ist insgesamt 753 Kilometer lang und verläuft von ihrem Ausgangspunkt in Triest zunächst in Richtung Norden über Lienz in Osttirol und Kitzbühel Richtung Ingolstadt, wo sich die Leitung in einen kurzen östlichen und einen längeren westlichen Zweig teilt, der in Karlsruhe endet./cho/DP/men



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

DGAP-PVR: Infineon Technologies AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution

DGAP Voting Rights Announcement: Infineon Technologies AG Infineon Technologies AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16159 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
26.02.21
17,13 EUR
-2,01 %
Datum :
26.02.21
40,54 EUR
-1,41 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr