Sartorius Vz Aktie
WKN: 716563 ISIN: DE0007165631
aktueller Kurs:
362,70 EUR
Veränderung:
0,00 EUR
Veränderung in %:
0,00 %
weitere Analysen einblenden

ROUNDUP: Pharmaausrüster Sartorius wird noch etwas optimistischer

Dienstag, 20.10.20 11:12
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
GÖTTINGEN (dpa-AFX) - Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius profitiert in der Corona-Pandemie weiter von guten Geschäften vor allem mit der Biopharmaindustrie. Nach starkem Wachstum in den ersten neun Monaten werden die Niedersachsen nun auch noch etwas optimistischer für das Gesamtjahr. So dürfte der Umsatz am oberen Ende oder sogar leicht über der zuletzt anvisierten Spanne von 22 bis 26 Prozent Wachstum liegen, teilte der Konzern am Dienstag in Göttingen mit. Die um Sondereffekte bereinigte operative Marge des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erwartet das Management nun bei rund 29,5 Prozent und damit einen Prozentpunkt höher als zuvor.

Die im MDax notierte Sartorius-Vorzugsaktie setzte ihren guten Lauf fort. Seit Monaten reiht das Papier Rekordhoch an Rekordhoch, weil die Geschäfte mit der Pharmabranche florieren. Die Aktie stieg kurz nach Handelsbeginn auf eine neue Bestmarke von 396,60 Euro und bröckelte danach etwas ab. Zuletzt notierte sie rund 4,7 Prozent höher bei 390,80 Euro. Allein in diesem Jahr hat sich der Kurs damit fast verdoppelt, die Aktie gehört zu den Gewinnern der Corona-Krise am deutschen Aktienmarkt. Sollte die Deutsche Börse den Leitindex Dax zum kommenden März um 10 auf 40 Mitglieder aufstocken, gilt Sartorius als ein heißer Kandidat für den Aufstieg.

Im dritten Quartal zog der Erlös um 35,1 Prozent auf 623,2 Millionen Euro an. Das operative Ergebnis (bereinigtes Ebitda) wuchs gar um 58,1 Prozent auf 195,1 Millionen Euro. Mit beiden Werten schlug das Unternehmen auch die höchsten Schätzungen von Analysten. Unter dem Strich entfiel auf die Aktionäre der Sartorius AG ein Gewinn von 68 Millionen Euro - das war ein Plus von rund 75 Prozent.

JPMorgan-Analyst Richard Vosser sprach in einer ersten Reaktion von "sehr starken Resultaten". Er habe zwar damit gerechnet, dass die Göttinger ihren Ausblick nochmals in die Höhe schrauben. Gleichwohl dürften die Markterwartungen an das Unternehmen hinsichtlich des operativen Ergebnisses nun weiter steigen. Ein Händler sprach von einem "exzellenten" Quartal.

"Das dritte Quartal war von einer fast unsere gesamte Produktpalette betreffenden hohen Nachfrage gekennzeichnet", sagte Vorstandschef Joachim Kreuzburg. Die Vorbereitungen der Biopharma-Kunden für die Produktion von Coronavirus-Impfstoffen und Covid-19-Medikamenten habe zu dem starken Wachstum beigetragen. "Erfreulich sind die im Geschäft mit Laborprodukten zu verzeichnenden Erholungs- und teilweise auch Nachholeffekte, vor allem in Nordamerika und Asien", sagte Kreuzburg.

Auch bei der Auftragslage kann der Konzern weiter große Sprünge machen. Zwischen Juli und Ende September wuchsen die Bestellungen um über die Hälfte auf knapp 712 Millionen Euro. Hier war wiederum vor allem die Biopharmasparte für den Großteil des Anstiegs verantwortlich, doch auch in der Laborsparte betrug das Auftragswachstum ein Drittel. JPMorgan-Experte Vosser sah in den starken Bestellungen in der Bioppharmasparte einen guten Nährboden für das Wachstum in den kommenden beiden Quartalen.

Kreuzburg blieb allerdings angesichts der Wirtschaftslage vorsichtig. Die weitere Entwicklung der sich wieder verschärfenden Pandemiesituation könne einen deutlichen Einfluss auf das Erreichen der nun nochmals erhöhten Jahresziele haben. Bei den Mittelfristprognosen für 2025 blieb das Unternehmen vorerst, will aber nach Abschluss des Geschäftsjahres mit dem neuen Ausblick auch die Zielsetzungen für die Mitte des Jahrzehnts näher erläutern.

Erstmals beschäftigte der Konzern per Ende September auch mehr als 10 000 Mitarbeiter. Ende des vergangenen Jahres waren es noch knapp 1000 Beschäftigte weniger./men/eas/fba

P.S.: Sartorius Vz ist eine Champions-Aktie aus dem boerse.de-Aktienbrief und hat seit der Erstempfehlung 190% gewonnen. Die aktuelle Aktienbrief-Ausgabe können Sie hier kostenlos downloaden…


Quelle: dpa-AFX


Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Bis zu acht neue Mitglieder im SDax erwartet Deutlicher Sprung beim Spritpreis zum Jahreswechsel - keine Entlastung für Autofahrer
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

Sartorius Vz Aktie Chart Profichart

Chart

© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr