ROUNDUP: Siltronic legt Latte beim Umsatz höher - Nachfrage bleibt hoch

Donnerstag, 25.10.18 09:42
ROUNDUP: Siltronic legt Latte beim Umsatz höher - Nachfrage bleibt hoch
Bildquelle: fotolia.com
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Hersteller von Halbleiterwafern Siltronic wird wegen des andauernden Chipbooms für 2018 etwas optimistischer. "Die Nachfrage nach Wafern ist unvermindert hoch und wir sehen weiter eine positive Entwicklung bei den Durchschnittspreisen", sagte Konzernchef Christoph von Plotho am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal. Daher rechnet er 2018 nun mit einem Umsatz von leicht über 1,4 Milliarden Euro. Bisher waren rund 1,4 Milliarden Euro in Aussicht gestellt worden. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sollen davon weiterhin etwa 40 Prozent hängen bleiben.

Bei den Anlegern sorgte das für ein Aufatmen: Die Aktien erholten sich im frühen Handel um 4,94 Prozent auf 81,50 Euro, nachdem es zuvor allein im bisherigen Wochenverlauf um mehr als 15 Prozent nach unten gegangen war. Im Vergleich zum Rekordhoch von 160,55 Euro aus dem März liegen die Papiere aber immer noch fast 50 Prozent im Minus.

Zuletzt hatte die Furcht vor einem nachlassenden Chipboom sowie verhaltene Ausblicke und durchwachsene Quartalszahlen von Branchenunternehmen die Kurse vieler Halbleiteraktien nach unten gerissen - auch den von Siltronic.

Siltronic steigerte seinen Umsatz im dritten Quartal im Vergleich zum zweiten Jahresviertel indes um 5 Prozent auf rund 380 Millionen Euro. Das Ebitda legte um rund 10 Prozent auf 160 Millionen Euro zu. Der Schwung ließ damit zwar nach, dennoch schnitt das MDax-Unternehmen laut dem Analysten Michael Schäfer von der Commerzbank besser ab als gedacht. Unter den Strich verdiente der Konzern mit rund 115 Millionen Euro ebenfalls deutlich mehr als im Vorquartal.

In der Chipbranche wird allgemein wegen der üblichen größeren Schwankungen stärker als in anderen Sektoren auf die Quartalsvergleiche geschaut. Legt man das Vorjahresquartal zugrunde ergibt sich ein Anstieg des Umsatzes um 23 Prozent und des Ebitda um die Hälfte.

Commerzbank-Analyst Schäfer verwies auch auf die weiter gestiegenen durchschnittlichen Verkaufspreise der Wacker-Chemie-Beteiligung. Das unterstreiche die gute Positionierung von Siltronic im Wafer-Markt. Wafer sind kleine, runde Platten aus Silizium, die von den Herstellern von Computerchips weiterverarbeitet werden./mis/nas/jha/



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

BaFin News: Setonix Holding LTD: BaFin ordnet Einstellung und Abwicklung des Einlagengeschäfts an

FRANKFURT (BaFin) -Die BaFin hat der Setonix Holding LTD mit Bescheid vom 5. Februar 2019 das Einlagengeschäft untersagt und dessen unverzügliche Abwicklung angeordnet.Copyright: Bundesanstalt ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10485