ROUNDUP/Telefonica Deutschland: Keine Preissenkung für 1&1-Bestandskunden

Montag, 29.03.21 20:54
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Dem großen Buch der Rechtsstreitigkeiten zwischen den deutschen Mobilfunkanbietern Telefonica Deutschland und der United-Internet-Tochter 1&1 Drillisch ist ein weiteres Kapitel hinzugefügt worden. Der unabhängige Sachverständige beabsichtige das von letzterer initiierte so genannte Price-Review-2-Verfahren als unbegründet zurückzuweisen, teilte die Tochter des spanischen Telefonica-Konzerns am Montag in München mit. Damit könnten die 1&1-Drillisch-Bestandskunden (per 1. Juli 2018) nicht mit rückwirkenden Preissenkungen rechnen.

Telefónica kaufen? Telefónica halten? Telefónica verkaufen?
Die Antwort steht im boerse.de-Aktientelegramm!


Die United-Internet-Tochter zeigte sich enttäuscht. Man halte das Ergebnis für "falsch", hieß es in einer Mitteilung. 1&1 kündigte an, zum Gutachtenentwurf Stellung zu nehmen.

Telefonica Deutschland bekräftigte zugleich den Ausblick für das laufende Jahr und die mittelfristige Unternehmensprognose. Am Aktienmarkt sorgten die Mitteilungen zunächst nicht für spürbare Bewegung bei den entsprechenden Einzelwerten./he/ck



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Telefónica-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
12.05.21
3,95 EUR
0,46 %
Datum :
12.05.21
26,08 EUR
0,93 %
Datum :
12.05.21
33,78 EUR
-2,31 %
Datum :
12.05.21
2,48 EUR
-0,44 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr