Zooplus Aktie
WKN: 511170 ISIN: DE0005111702
aktueller Kurs:
92,05 EUR
Veränderung:
-1,30 EUR
Veränderung in %:
-1,39 %
weitere Analysen einblenden

ROUNDUP: Wachstum des Online-Tierbedarfshändlers Zooplus sinkt - Aktie im Minus

Donnerstag, 17.10.19 10:52
ROUNDUP: Wachstum des Online-Tierbedarfshändlers Zooplus sinkt - Aktie im Minus
Bildquelle: Fotolia
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Online-Tierbedarfshändler Zooplus kann das hohe Wachstumstempo der Vergangenheit nicht halten. Zwar profitierte das Unternehmen im dritten Quartal erneut von seinen treuen Kunden und starken Eigenmarken etwa bei Tierfutter und Streu, das Umsatzplus reichte aber nicht an die rund 20 Prozent des Vorjahres heran. So stieg der Umsatz im dritten Jahresviertel um rund 14 Prozent auf 378 Millionen Euro, wie das SDax -Unternehmen am Donnerstag in München bei der Vorlage vorläufiger Zahlen mitteilte.

Anlegern reagierten enttäuscht: Die Zooplus-Aktie verlor am Donnerstagvormittag mehr als zwei Prozent und notierte zuletzt bei rund 108 Euro. Seit Jahresbeginn haben die Anteilsscheine etwa 9 Prozent an Wert eingebüßt, in den zurückliegenden zwölf Monaten sieht es mit einem Minus von rund einem Viertel noch schlechter aus.

Bereits im ersten Halbjahr hatte sich das Wachstum des Online-Tierbedarfshändlers abgeschwächt. In den ersten beiden Quartalen hatte Zooplus in Summe bei den Erlösen um 13 Prozent zugelegt, nachdem im ersten Halbjahr 2018 noch 24 Prozent zu Buche gestanden hatten. Unternehmenschef Cornelius Patt sprach in Anbetracht der Wachstumsrate von 14 Prozent im dritten Quartal von einer leichten Beschleunigung des Wachstums gegenüber den ersten sechs Monaten.

Den Analysten Andreas Riemann von der Commerzbank überzeugte das offenbar nicht. Die Zahlen, dass der Wettbewerb in der Branche immer noch intensiv sei und das Wachstum trotz verschiedener Marketingmaßnahmen des Managements nicht angezogen habe. Zooplus dürfte daher wohl nur das untere Ende der Zielspanne für das Gesamtjahr erreichen, befand der Experte. Zooplus selbst rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2019 weiterhin mit einem Umsatzplus von 14 bis 18 Prozent.

Analyst Volker Bosse von der Baader Bank hob indes das deutlich gestiegene Wachstum der Neukundenzahl positiv hervor. Der Erlösanstieg des Online-Tierbedarfshändlers habe seine Prognose weitgehend getroffen. Bosse beließ seine Einstufung auf "Buy" mit einem Kursziel von 140 Euro.

Auch Unternehmenschef Patt zeigte sich mit dem Neukundengeschäft zufrieden. Dieses habe mit 761 000 registrierten Neukunden im dritten Quartal 2019 einen Rekordwert erreicht. Zudem sei die Wiederkaufrate im Bestandskundengeschäft mit 91 Prozent in den ersten neun Monaten weiterhin hoch.

Zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute nach eigenen Angaben gemessen am Umsatz Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf, das Geschäftsmodell wurde bislang in 30 europäischen Ländern eingeführt. Das Unternehmen bietet unter anderem Tierfutter, Zubehör und Spielzeug an. Mit neuen Marketinginstrumenten will sich Zooplus verstärkt auf die Gewinnung von Neukunden konzentrieren.

Im ersten Halbjahr hatten die Münchener im operativen Tagesgeschäft zwar wieder schwarze Zahlen geschrieben, unter dem Strich aber erneut einen Verlust eingefahren, der sich auf 7,1 Millionen Euro bezifferte. Seinen ausführlichen Bericht zum dritten Quartal will Zooplus am 14. November vorlegen./eas/men/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Zooplus-Aktie: Was werden die Aktionäre dazu sagen?

In der Zehn-Jahres-Betrachtung weist die Aktie von Zooplus einen deutlichen Kurszuwachs von im Mittel +18,9% p.a. aus. Eine Kapitalanlage in Höhe von ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr