Regierung verschiebt Entscheidung über Alitalia erneut

Sonntag, 16.06.19 14:34
Regierung verschiebt Entscheidung über Alitalia erneut
Bildquelle: fotolia.com
ROM (dpa-AFX) - Die italienische Regierung hat die Entscheidung über die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Alitalia erneut verschoben. Bis spätestens 15. Juli soll die staatliche Eisenbahngesellschaft Ferrovie dello Stato (FS) nun ein endgültiges und verbindliches Angebot vorlegen, teilte das Wirtschaftsministerium am Freitagabend mit. Gesucht wird ein Mitinvestor für die Pleite-Airline. Bis zum zuvor gesetzten Fristende am 15. Juni war dieser nicht gefunden.

Die frühere staatliche Airline hatte bereits Anfang Mai 2017 Insolvenz angemeldet. Seitdem kann sie nur dank Staatskrediten von mittlerweile 900 Millionen Euro ihren Flugbetrieb aufrechterhalten. Diese Staatshilfe war zunächst nur als vorübergehender Rettungsanker gedacht, doch Italiens Regierung musste die Kreditlinie immer wieder verlängern.

Mangels Interessenten wählte Wirtschaftsminister Luigi Di Maio die FS aus, sich um Alitalia zu kümmern. Allein schultern kann die Bahngesellschaft die Übernahme jedoch nicht. Zuletzt soll der Fußballunternehmer Claudio Lotito, Besitzer des Serie-A-Clubs Lazio Rom, Interesse bekundet haben. Vize-Premier Matteo Salvini hatte jedoch gesagt, er bevorzuge für eine Airline mit etwa 11 000 Mitarbeitern einen Investor, der im Luftverkehr und nicht im Fußball Erfahrung habe./reu/DP/fba



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

IRW-News: A-Cap Energy Limited: A-Cap Energy: Hohe metallurgische Gewinnungsraten für Kobalt und Nickel bei Wilconi

IRW-PRESS: A-Cap Energy Limited: A-Cap Energy: Hohe metallurgische Gewinnungsraten für Kobalt und Nickel bei WilconiFreitag, 23. August 2019, A-Cap Energy Limited (A-Cap oder das Unternehmen) ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12322

Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.08.19
75,04 EUR
0,81 %
Datum :
23.08.19
13,65 EUR
3,14 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr