Reverse Bonus-Zertifikat auf Lufthansa: Hoffnung auf ein baldiges Ende der Corona-Krise - Halten! Zertifikatenews

Donnerstag, 15.04.21 10:00
Außenaufnahme eines Lufthansa Firmengebäudes
Bildquelle: Unternehmensbild: Lufthansa
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Lufthansa-Aktie (ISIN DE0008232125 / WKN 823212) hat zuletzt deutlich an Boden gut gemacht, so die Experten vom "ZertifikateJournal".

Es sei vor allem die Hoffnung auf ein baldiges Ende der Corona-Krise, verbunden mit einem kräftigen Konjunkturschub, die Anleger mutiger werden lasse. Gute Nachrichten seien zudem von Ryanair gekommen. Die Corona-Krise habe den Konkurrenten im abgelaufenen Geschäftsjahr nicht so tief in die roten Zahlen gerissen wie gedacht. Ryanair-Chef, Michael O'Leary, gehe für das neue Geschäftsjahr bis Ende März 2022 außerdem von einem Ergebnis nahe der Gewinnschwelle aus - das lasse auch für den deutschen Konzern hoffen. Zu bedenken gelte aber, dass die Lufthansa eine milliardenschwere Kapitalerhöhung durchziehen wolle, um die erhaltenen Staatshilfen zurückzuzahlen. Auch deshalb sehen wir für das Reverse Bonus (ISIN DE000GH1CXR4 / WKN GH1CXR) von Goldman Sachs keinerlei Handlungsbedarf, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 14/2021) (15.04.2021/zc/n/a)


Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr