Röttgen: 'Anfang von Rückkehr zu diplomatischer Normalität'

Mittwoch, 16.06.21 21:24
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
BERLIN (dpa-AFX) - Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat es als "gute Nachricht" bewertet, dass US-Präsident Joe Biden und Russlands Staatschef Wladimir Putin bei ihrem Gipfel in Genf wieder ins Gespräch gekommen sind. "Das ist der Anfang von Rückkehr diplomatischer Normalität, mehr war von diesem Treffen nicht zu erwarten", sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der "Augsburger Allgemeinen" (Donnerstag). "Beide Präsidenten beschrieben das Treffen als konstruktiv und sahen davon ab, den jeweils anderen direkt zu kritisieren." Dass die Botschafter der USA und Russlands beide an ihren Einsatzort zurückkehren sollen, spreche für die gegenseitige Bereitschaft am Verhältnis zu arbeiten. Röttgen sagte aber auch, dass die "zahlreichen Konflikte alle weiter bestehen bleiben." Biden und Putin hatten sich am Mittwoch am Genfersee getroffen und Gespräche über Rüstungskontrolle vereinbart./hot/DP/he





Quelle: dpa-AFX


© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr