SAP Aktie
WKN: 716460 ISIN: DE0007164600
aktueller Kurs:
104,77 EUR
Veränderung:
-0,86 EUR
Veränderung in %:
-0,81 %
boerse.de Prädikat:
weitere Analysen einblenden

SAP-Aktie: Champions-Check im Monat August

Montag, 19.08.19 12:36
SAP-Aktie: Champions-Check im Monat August
Bildquelle: Eigenes Bildmaterial
SAP ist ein Unternehmen aus dem Sektor Elektronik, Hard- und Software und stammt aus Deutschland. Die SAP-Aktie hat in der 36-Monats-Betrachtung +39,0% an Wert gewonnen. Das Jahr 1994 war bislang das erfolgreichste – hier konnten sich SAP-Aktionäre über einen Kursgewinn in Höhe von +188,7% freuen. Und auch langfristig ist SAP an der Börse ein Gewinner. Denn:

SAP-Aktien haben in den vergangenen zehn Jahren per saldo +231,7% an Wert gewonnen, was einer jährlichen Performance von im Mittel +12,7% entspricht. Aus einem Investment in Höhe von 10.000 Euro wären 33.174 Euro geworden. Parallel dazu ist das Anlagerisiko als moderat einzuordnen (Verlust-Ratio*: 1,62). Nach den Kennzahlen der Performance-Analyse qualifiziert sich die Aktie von SAP als Champion im boerse.de-Aktienbrief, Deutschlands großem Börsenbrief. Denn:

Champions-Aktien verzeichnen seit mindestens zehn Jahren höhere und konstantere Kursgewinne bei weniger und vergleichsweise geringeren Rücksetzern als 99,9% aller weltweit börsennotierten Aktien. Aus dem riesigen boerse.de-Pool von über 30.000 Aktien verdienen zum Beispiel nur 100 die Auszeichnung „Champion“ (hier erfahren Sie jetzt, um welche Aktien es sich dabei handelt…).

Das folgende Renditedreieck zeigt die durchschnittlichen jährlichen Renditen über verschiedene Anlagezeiträume. Dabei wird auf der horizontalen Achse das Kauf- und auf der senkrechten Achse das Verkaufsjahr dargestellt.


Die Aktie von SAP überzeugt seit 2009 mit Kursrenditen von im Schnitt +12,7% p.a. – wenn auch Sie Ihr Kapital mit den laut Performance-Analyse sichersten und besten Aktien der Welt etwa alle vier Jahre verdoppeln möchten, können Sie hier die aktuelle Ausgabe vom boerse.de-Aktienbrief kostenfrei downloaden …

Trend & Kursmarken

Die SAP-Aktie befindet sich seit 14.03. im langfristigen Aufwärtstrend und hat in diesem Zeitraum +11,3% an Wert gewonnen. Der Abstand zur 200-Tage-Linie beträgt aktuell +5,2%.

* Die Verlust-Ratio ist eine Kennzahl, in der die Häufigkeit eines Kursverlustes mit dem gewichteten Durchschnittsverlust multipliziert wird. Je höher die Verlust-Ratio, desto höher das Risiko der Aktie. Zusammen mit der geoPAK10 und der Gewinn-Konstanz bildet diese Kennzahl die Basis der Performance-Analyse. Warum die Performance-Analyse so erfolgreich ist, können Sie hier gerne nachlesen...


Quelle: boerse.de


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

SAP-Rivale Salesforce überraschend optimistisch

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Der US-Softwarehersteller Salesforce hat Experten mit seinem Optimismus überrascht. Im laufenden Quartal sei mit einem Umsatz von 4,44 bis 4,45 Milliarden Dollar zu ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 39

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • US-Gericht hält Glyposat-Strafe für zu hoch!
  • -38% Kursverlust auf Jahressicht!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr