SPD-Fraktionsvizes verteidigen Klimapaket

Montag, 23.09.19 14:42
SPD-Fraktionsvizes verteidigen Klimapaket
Bildquelle: fotolia.com
BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD-Fraktionsvizes Sören Bartol und Matthias Miersch haben das Klimapaket der schwarz-roten Bundesregierung gegen Kritik verteidigt. "Klar, ohne die notwendigen Kompromisse mit unserem Koalitionspartner wären einige Ergebnisse noch ambitionierter ausgefallen", schrieben die Bundestagsabgeordneten am Montag in einem Brief an die Fraktion, der der Deutschen Presse-Agentur vorlag. Das Konzept sei jedoch ein großer Schritt in die richtige Richtung. "Es ist ein guter erster Anfang auf dem Weg zu einem sozial ökologischen Umbau unserer Gesellschaft." Jetzt müssten die Vereinbarungen in Gesetze gegossen und beschlossen werden.

Dabei setzen die beiden SPD-Politiker auch auf weitere Schritte - und auf "möglicherweise neue Perspektiven" durch die kommenden Wahlen. An dem am Freitag vorgestellten Klimakonzept der Bundesregierung gibt es scharfe Kritik von Opposition, Umweltschützern und Wirtschaftsverbänden. Führende Forscher halten es für zu kleinteilig und in der Wirkungskraft zu begrenzt./tam/DP/men



Quelle: dpa-AFX


News und Analysen

US-Anleihen legen im frühen Handel zu

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag im frühen Handel etwas zugelegt. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern überwiegt am Markt wieder die Skepsis mit Blick auf die weitere ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13139

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Vorwürfe der Financial Times!
  • Erneuter Kurseinbruch!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr