STOXX Europe 600 (Monatschart): Toppbildung abgeschlossen - Chartanalyse

Donnerstag, 03.01.19 11:00
STOXX Europe 600 (Monatschart): Toppbildung abgeschlossen - Chartanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Auf dem heimischen Kontinent gestaltet sich die technische Ausgangslage noch deutlich schwächer als jenseits des Atlantiks, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Viele europäische Aktienindices - u. a. der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) - würden sich gemäß der Standarddefinition einer Korrektur um mehr als 20% vom zwischenzeitlich erreichten Hoch in einem strukturellen Bärenmarkt befinden. Den breiten Auswahlindex des STOXX Europe 600 (ISIN: EU0009658202, WKN: 965820) würden die Analysten für einen der wichtigsten Kursverläufe halten. Im Gegensatz zu den meisten US-Aktienbarometern sei hier eine abgeschlossene Toppbildung längst Realität. Gemeint sei die Schulter-Kopf-Schulter-Formation, welche die europäischen Standardwerte im Dunstkreis des ultimativen Deckels in Form der Hochpunkte der letzten 20 Jahre bei gut 400 Punkten ausgeprägt habe. Aus der Höhe der oberen Umkehr ergebe sich ein kalkulatorisches Abschlagspotenzial von gut 40 Punkten bzw. ein Kursziel von rund 320 Punkten. Auf diesem Niveau beginne ein wichtiger horizontaler Rückzugsbereich aus verschiedenen Hochund Tiefpunkten, der bis rund 300 Punkte hinunterreiche. Es bestehe zudem die Gefahr, dass sich die beschriebene SKS-Formation im Zusammenspiel mit dem Rekordhoch vom April 2015 (415 Punkte) sogar als Teil einer übergeordneten, größeren Toppbildung erweise. (03.01.2019/ac/a/m)


Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow schafft vierte Gewinnwoche in Folge

NEW YORK (dpa-AFX) - Die anhaltenden Hoffnungen auf Fortschritte in den US-chinesischen Handelsgesprächen haben die Wall Street am Freitag auf Erholungskurs gehalten. Wie die Nachrichtenagentur ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10209