Sartorius St Aktie
WKN: 716560 ISIN: DE0007165607
aktueller Kurs:
100,46 EUR
Veränderung:
3,81 EUR
Veränderung in %:
3,94 %
weitere Analysen einblenden

Sartorius-Aufsichtsrat beruft zwei neue Vorstände

Donnerstag, 06.12.18 16:52
Sartorius-Aufsichtsrat beruft zwei neue Vorstände
Bildquelle: iStock by Getty Images
GÖTTINGEN, Deutschland –

Der Aufsichtsrat der Sartorius AG hat in seiner heutigen Sitzung Änderungen im Vorstand beschlossen. Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 werden Dr. René Fáber als Spartenleiter Bioprocess Solutions sowie Gerry Mackay als Spartenleiter Lab Products & Services als neue Mitglieder des Vorstands bestellt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20181206005622/de/

René Fáber (Photo: Business Wire)

René Fáber (Photo: Business Wire)

René Fáber (43) arbeitet seit 2002 bei Sartorius. Er startete als Wissenschaftler in der Membranentwicklung, leitete dann die Entwicklung Prozesstechnologien und übernahm später als Vice President verschiedene Führungsfunktionen im Marketing für Filtrations- und Fermentationsprodukte sowie im Key Account Management. Zuletzt verantwortete er die gesamte Produktentwicklung der Bioprozess-Sparte. René Fáber studierte Chemie in Bratislava und promovierte an der TU München. Er ist slowakischer Staatsbürger.

Gerry Mackay (56) kam 2015 im Zuge der Akquisition von BioOutsource zu Sartorius, wo er seit 2009 Geschäftsführer war. Zuvor hatte der Biochemiker in mehreren Unternehmen internationale Führungsfunktionen in Vertrieb und Marketing inne, u. a. beim amerikanischen Life-Science-Unternehmen Millipore. Bei Sartorius trieb er als Leiter Marketing, Vertrieb und Service der Laborsparte die begonnene strategische Neuausrichtung dieser Sparte hin zum biopharmazeutischen Markt und entsprechenden Anwendungsgebieten und Technologien voran. Gerry Mackay ist britischer Staatsangehöriger.

Weiterhin haben sich der Aufsichtsrat und Vorstandsmitglied Reinhard Vogt in großem gegenseitigem freundschaftlichem Einvernehmen darauf verständigt, dass Reinhard Vogt sein Amt als Vorstand der Sartorius AG zum 31. Dezember 2018 beendet. Der Aufsichtsrat dankt ihm für seine außerordentlich erfolgreiche Arbeit, die er über mehr als 35 Jahre in verschiedenen Funktionen, zuletzt seit 2009 als Mitglied des Vorstands, zum Wohle des Unternehmens geleistet hat. „Besonders hervorragende Verdienste hat sich Herr Vogt bei der strategischen Ausrichtung und operativen Führung der Sparte Bioprocess Solutions erworben, die heute die größte Umsatz- und Ertragssäule des Sartorius Konzerns darstellt. Für die Zukunft, in der Herr Vogt unter anderem Sartorius weiterhin beratend begleiten wird, wünschen wir ihm alles Gute“, sagte Dr. Lothar Kappich, Vorsitzender des Aufsichtsrats. „Wir freuen uns zugleich, dass wir mit René Fáber und Gerry Mackay zwei international erfahrene und erfolgreiche Manager aus den eigenen Reihen in den Vorstand aufnehmen können.“

Ab dem 1. Januar 2019 besteht der Sartorius-Vorstand damit aus den vier folgenden Mitgliedern: Dr. Joachim Kreuzburg (Vorsitzender), Dr. René Fáber (Leiter Sparte Bioprocess Solutions), Gerry Mackay (Leiter Sparte Lab Products & Services) sowie Rainer Lehmann (Finanzvorstand).

Sartorius in Kürze

Der Sartorius-Konzern ist ein international führender Partner der biopharmazeutischen Forschung und Industrie. Die Sparte Lab Products & Services konzentriert sich mit innovativen Laborinstrumenten und Verbrauchsmaterialien auf Forschungs- und Qualitätssicherungslabore in Pharma- und Biopharmaunternehmen und akademischen Forschungseinrichtungen. Die Sparte Bioprocess Solutions trägt mit einem breiten Produktportfolio mit Fokus auf Einweg-Lösungen dazu bei, dass Biotech-Medikamente und Impfstoffe sicher und effizient hergestellt werden. Der Konzern wächst durchschnittlich zweistellig pro Jahr und ergänzt sein Portfolio regelmäßig durch Akquisitionen von komplementären Technologien. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von über 1,4 Milliarden Euro. Aktuell sind mehr als 8000 Mitarbeiter an den rund 60 Produktions- und Vertriebsstandorten des Konzerns für Kunden rund um den Globus tätig.



Quelle: Business Wire


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht ein!
  • Vor dem großen Turnaround?
  • Ist die Aktie jetzt wirklich ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividenden Dax-Aktien 2018


Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,60 Euro

Veränderung Vorjahr: +30,0%

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Einführung in die Börsenzyklen

Einführung in die Börsenzyklen
Die Kenntnis der Börsenzyklen ist eine mächtige Waffe im Arsenal eines jeden Anlegers oder Analysten. Das vielleicht bekannteste Börsensprichwort überhaupt „Sell in May and go away“ basiert beispielsweise auf den Börsenzyklen. Im neuen boerse.de-Wissensbereich stellen wir Ihnen die Börsenzyklen vor.
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr