Marktübersicht

Scheuer: Autoindustrie muss Lieferketten für E-Mobilität sichern

Mittwoch, 13.10.21 12:57
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
HAMBURG (dpa-AFX) - Auf dem Weg zu mehr Elektromobilität appelliert Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) an die Autoindustrie, die Fertigung möglichst vieler Komponenten in die heimische Fertigung zu holen. Es wäre die falsche Botschaft an die Autofahrer, Prämien für den Kauf von E-Fahrzeugen auszuloben, "die Endverbraucher aber dann ein Dreivierteljahr auf das Produkt warten müssen, weil verschiedene Teile nicht lieferbar sind", sagte Scheuer am Mittwoch in Hamburg. "Beim Umbau der Mobilität brauchen wir die Verfügbarkeit der Produkte."

BMW St kaufen? BMW St halten? BMW St verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Analyse-Telegramm!

In der Autoindustrie kommt es derzeit immer wieder zu Produktionsstopps und Schichtausfällen, weil Halbleiter fehlen. Wichtige Lieferanten sitzen in Asien. Scheuer sagte: "Ich hoffe, dass nicht nur der globale Blick eines Herstellers das Entscheidende ist, sondern auch das, was an Komponenten unbedingt in Deutschland verbleiben muss, um auch in Deutschland die Lieferketten zu halten"./kf/DP/jha



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für BMW St-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.10.21
85,69 EUR
1,72 %
Datum :
22.10.21
82,11 EUR
0,46 %
Datum :
22.10.21
774,00 EUR
1,39 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr