Scheuer: Zweifel von Lungenärzten an Gefahren durch Feinstaub wichtig

Mittwoch, 23.01.19 11:46
Scheuer: Zweifel von Lungenärzten an Gefahren durch Feinstaub wichtig
Bildquelle: fotolia.com
BERLIN (dpa-AFX) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hält die Zweifel etlicher Lungenärzte an Belegen für größere Gesundheitsgefahren durch Feinstaub und Stickoxide für gerechtfertigt. "Der wissenschaftliche Ansatz hat das Gewicht, den Ansatz des Verbietens, Einschränkens und Verärgerns zu überwinden", sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Initiative der 107 Fachmediziner sei ein wichtiger und überfälliger Schritt. Er helfe mit, "Sachlichkeit und Fakten in die Diesel-Debatte zu bringen".

In einer am Mittwoch veröffentlichten Stellungnahme zweifeln die Lungenfachärzte den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide (NOx) an. Sie sehen derzeit keine wissenschaftliche Begründung, die die Grenzwerte rechtfertigen würden, und fordern eine Überprüfung.

So hätten viele Studien, die Gefahren durch Luftverschmutzung zeigen sollen, erhebliche Schwächen. Zudem seien Daten in der Vergangenheit einseitig interpretiert worden. Der Ausstoß von Stickoxiden und Feinstaub aus Dieselmotoren spielt eine große Rolle in der Debatte um Fahrverbote in schadstoffbelasteten Städten./hme/DP/jha



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

IPO/'WSJ': Fotodienst Pinterest leitet Börsengang ein - Milliardenbewertung

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Der Fotodienst Pinterest ist laut einem Zeitungsbericht auf dem Weg an die Börse. Das Start-up aus San Francisco habe einen vertraulichen Antrag für eine Aktienplatzierung ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10550