Schoko-Weihnachten 2020: Veränderte Nasch-Nachfrage im Corona-Winter

Samstag, 12.12.20 08:42
Lindt-und-Sprüngli-Geschäftsräume.
Bildquelle: pixabay
PEINE/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Naschen nur solo oder in kleiner Runde: Die Weihnachts-Hochsaison ist für Hersteller und Händler von Schokolade unter den besonderen Corona-Bedingungen 2020 auch kurz vor dem Fest ein schwieriges Geschäft. Zwar beobachtet die Branche, dass sich gerade jetzt viele Verbraucher mit der Kernfamilie daheim oder in der Abgeschiedenheit des Homeoffices etwas gönnen wollen. Im stationären Einzelhandel ist die Kundennachfrage wegen der verschärften Pandemie-Schutzmaßnahmen jedoch teilweise deutlich zurückgegangen - Online-Kanäle sollen die Einbußen wettmachen. Einige Süßwaren-Unternehmen melden außerdem Probleme bei den Exporten.

Diese Aktien sollten Sie jetzt im Depot haben ...

Der niedersächsisch-berlinische Schokoproduzent Rausch etwa ist unterm Strich noch guten Mutes. "Wir haben gemerkt, dass Schokolade ein krisensicheres Produkt ist, sie wird weiterhin gekauft und verzehrt", heißt es bei dem Unternehmen aus Peine bei Braunschweig. Wie bei anderen Konsumgütern hielten sich die Menschen aufgrund der Corona-Unsicherheit allerdings auch hier zurück. Lichtblick immerhin: "Für den kleinen Genussmoment ist weiter Nachfrage da."

Zusehends verschöben sich Einkäufe ins Netz, während Besucherzahlen und Umsätze in Niederlassungen wie dem "Rausch-Schokoladenhaus" am Berliner Gendarmenmarkt in den Keller gegangen seien. Neben dem Hauptmarkt Deutschland/Österreich/Schweiz baut Rausch inzwischen einen Internet-Vertrieb in weitere EU-Länder sowie die USA und Kanada auf. "Letztes Jahr vor Weihnachten haben sich die Leute in den Geschäften geschoben, das ist jetzt nicht mehr so", berichtet der Hersteller, der im Großhandel auch Eigenmarken der Discounterkette Lidl produziert.

"Durch Corona gibt es mehr Vorsicht" - besonders kleinere Anbieter bekämen das derzeit zu spüren. "Es ist schade, dass es einige kleinere Chocolatiers vielleicht nicht schaffen könnten."/jap/DP/zb



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

IRW-News: Relay Medical Corp. : Relay übernimmt IoT Cybersecurity-Firma Cybeats Technologies, stärkt damit die Bereitstellung kritischer Geräte während der Pandemie

IRW-PRESS: Relay Medical Corp. : Relay übernimmt IoT Cybersecurity-Firma Cybeats Technologies, stärkt damit die Bereitstellung kritischer Geräte während der Pandemie- Cybeats ist ein führendes ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16159 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
03.03.21
76.150,00 EUR
1,13 %
Datum :
03.03.21
44,15 EUR
-0,17 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr