Dax
WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
aktueller Kurs:
13.176,50
Veränderung:
97,50
Veränderung in %:
0,75 %
weitere Analysen einblenden

Scoach (Frankfurt) – DAX heute ohne Elan

Donnerstag, 04.02.10 13:30
Scoach (Frankfurt) – DAX heute ohne Elan
Bildquelle: fotolia.com

Mit 5.678 Punkten kurz nach Beginn des Börsenhandels lag der DAX heute Morgen sechs Punkte über seinem Schlusskurs. Das leichte Plus konnte er allerdings nicht halten. Zwar schaffte der deutsche Leitindex es, sich in der ersten halben Stunde nach Handelsstart auf 5.696 hoch zu arbeiten, gab aber dann kräftig nach. Zeitweise lag er bei 5.615 Zählern. Zwar konnte er sich etwas erholen, notiert jedoch mit 5.639 Punkten immer noch im Minus. Die Vorgaben aus den USA und Asien waren heute negativ. Hinzu kamen pessimistische Nachrichten aus der Realindustrie. Die Auftragseingänge in der Industrie sind im Dezember unerwartet gesunken. Wie das Bundeswirtschaftsministerium auf vorläufiger Basis mitteilte, sind die Auftragseingänge preis- und saisonbereinigt um 2,3 Prozent gegenüber dem Vormonat gesunken, nachdem sie im November abwärts revidiert um 2,7 Prozent (ursprünglich 2,8 Prozent) gestiegen waren.

Von den 30 DAX-Werten lagen heute nach einem halben Handelstag lediglich sechs im Plus. Die kurze Gewinnerliste wurde von der Aktie der Deutschen Börse angeführt. Diese konnte um 1,10 Prozent zulegen, nachdem sie gestern starke Abschläge hinnehmen musste.  Belaste wurde der DAX von den als konjunkturzyklisch geltenden Titeln. Das höchste Minus verbuchte die BASF-Aktie. Sie verlor 2,63 Prozent. ThyssenKrupp gab um 2,37 Prozent nach und Siemens um 2,57 Prozent.

Öl als Zertifikate-Basiswert umsatzstark

Diejenigen, die glauben, dass der DAX  sich für den Weg nach oben entscheidet, sind heute fast in einer Zweidrittelmehrheit. Das geht aus dem Scoach-Put/Call-Sentiment-Barometer hervor.  Der Anteil gekaufter Calls und verkaufter Puts am Umsatz aller Hebelprodukte auf den DAX lag bei 61,29 Prozent. Das am stärksten gehandelte DAX-Hebelprodukt war erneut  ein Optionsschein der BNP Paribas  (WKN: BN4K3B). Der Optionsschein setzt auf einen steigenden DAX bei einem aktuellen Hebel von 41,77. Das Hebelprodukt, das heute allerdings am stärksten gehandelt wurde, war ein Unlimited Turbo Optionsschein auf den EUR/USD der BNP Paribas (WKN: BN4PPV).  Dieses Produkt profitiert von einem fallenden Euro bei einem Hebel von 36,52. „Heute wird Griechenland auf der ansonsten wohl eher ereignislosen EZB-Pressekonferenz erneut ein Thema sein. Trichet dürfte an seinem Standpunkt festhalten: Keine Änderung der Regel für Besicherungen. Das Risiko, dass bei einem möglichen Downgrade durch Moody’s griechische Staatsanleihen dann nicht mehr als Sicherheit für EZB-Liquidität dienen könnten, bleibt damit bestehen“, teilen die Analysten der Commerzbank mit. Auf der Seite der Anlagezertifikate waren als Basiswert Öl und Mineralöl-Aktien umsatzstark. Das am stärksten gehandelte Produkt war eine Aktienanleihe auf Total der Hypovereinsbank (WKN: HV5BK4).  Umsatzstark waren auch das Open-End-Zertifikat auf Brent Crude Rohöl ICE (WKN: DB2BRE) der Deutschen Bank und die Win Win Garant Anleihe auf WTI Rohöl NYMEX der Barclays Bank (WKN: BC1CPP).

Ausblick Termine

13:45
EWU: EZB-Zinsentscheid
Prognose: 1 Zuletzt: 1

14:30
US: Produktivität ex Agrar 4. Quartal (vorläufig)
Prognose: 5.2 Zuletzt: 8.1

14:30
US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in Tsd. (Vorwoche)
Prognose: 460 Zuletzt: 470

14:30
US: Lohnstückkosten 4. Quartal (vorläufig) q/q
Prognose: -2.1 Zuletzt: -2.5

14:30
CA: Baugenehmigungen Dezember
Prognose: 3.3 Zuletzt: 4.6

16:00
CA: Ivey Einkaufsmanagerindex Januar
Prognose: 51.3 Zuletzt: 48.4

16:00
US: Industrieaufträge Dezember m/m
Prognose: 0.9 Zuletzt: 1.1

16:35
EIA Erdgasbericht

17:00
US Wöchentliche Ankündigung 3- und 6-monatiger Bills

18:00
US: Ladenkettenumsatz Januar

22:30
US Wochenausweis Geldmenge

23:30
AU: AIG Construction Index Januar
Zuletzt: 49.3





Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

PS: Holen Sie sich noch heute den Gold-Spezialreport „Die Chance des Jahrzehnts!“ Darin finden Sie alle Fakten zum Gold-Comeback und erfahren, welche Goldminenaktien die größten Gewinnchancen eröffnen. Zum Gratis-Report...

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Aktien New York Schluss: Starke Jobdaten beflügeln die US-Börsen

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einem starken Arbeitsmarktbericht ist die Woche am Freitag an der Wall Street versöhnlich zu Ende gegangen. Der Dow Jones Industrial ging 1,22 Prozent höher bei 28 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 417

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr