Senatorin: Deckel entlastet Mieter um 2,5 Milliarden Euro

Dienstag, 26.11.19 14:21
Senatorin: Deckel entlastet Mieter um 2,5 Milliarden Euro
Bildquelle: iStock by Getty Images
BERLIN (dpa-AFX) - Der in Berlin geplante Mietendeckel entlastet die Bewohner der Stadt nach Darstellung des Senats um schätzungsweise 2,5 Milliarden Euro. Diese Summe beziehe sich auf den fünfjährigen Geltungszeitraum des Gesetzes, sagte die Senatorin für Wohnen, Katrin Lompscher (Linke), am Dienstag nach dem Senatsbeschluss zum Deckel. Rot-Rot-Grün will die Mieten für 1,5 Millionen vor 2014 gebaute Wohnungen fünf Jahre auf dem Stand von Mitte 2019 einfrieren und für Neuvermietungen Obergrenzen je nach Alter und Ausstattung der Wohnung festlegen. In bestimmten Fällen sollen bei Bestandsmieten Senkungen möglich sein. Das Vorhaben wird nach dem Senatsbeschluss im Parlament weiter beraten und soll im ersten Quartal 2020 in Kraft treten./kr/DP/jha



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Nur noch wenige Tage: Börsenkalender 2020 (DIN A1) kostenlos per Post ...

Liebe Besucher,das Börsenjahr 2019 ist Geschichte - mit dem boerse.de-Börsenkalender 2020 bleiben Sie auch im neuen Jahr immer up to date. Denn damit erhalten Sie das komplette ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14664

Titel aus dieser Meldung

Datum :
17.01.20
23,42 EUR
0,86 %
Datum :
17.01.20
109,00 EUR
0,14 %
Datum :
17.01.20
50,14 EUR
0,40 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr