Sensome beschafft 9 Mio. USD in B-Runde mit Beteiligungsinvestition von ASAHI INTECC

Montag, 13.01.20 08:00
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
PARIS –

Sensome, das Pionierunternehmen bei vernetzten medizinischen Geräten mit dem weltweit kleinsten Sensor zur Identifizierung von biologischem Gewebe, meldete heute den erfolgreichen Abschluss einer Finanzierungsrunde im Wert von 9 Millionen US-Dollar mit Beteiligung der bestehenden Investoren (Kurma Partners, Idinvest Partners, BNP Paribas Développement, Paris-Saclay Seed Fund) sowie Asahi Intecc Co., Ltd. aus Japan, einem weltweit führenden Anbieter von Führungsdrahttechnologie. Die beschafften Mittel sollen zur Prüfung der klinischen Leistung des ersten Sensome-Produkts namens Clotild® verwendet werden. Dabei handelt es sich um einen unternehmenseigenen vernetzten Führungsdraht, der auf die Markteinführung vorbereitet werden soll. Sensome und Asahi vereinbarten zudem einen zweijährigen Entwicklungsplan für einen neuen vernetzten Führungsdraht zur Behandlung von ischämischen Schlaganfällen, bei dem der unternehmenseigene Mikrosensor von Sensome und der Führugnsdraht CHIKAI von Asahi miteinander kombiniert werden sollen.

Der akute ischämische Schlaganfall, die führende Ursache langfristiger Körperbehinderung, kann jetzt behandelt werden, indem das Blutgerinnsel, das ein hirnversorgendes Blutgefäß verstopft, mithilfe von mechanischen Thrombektomiegeräten entfernt wird. Derartige Geräte werden von der Leiste aus mit einem Draht eingeführt. Sensome optimiert diese Führungsdrähte mit einem Gewebesensor, so dass Ärzte das Blutgerinnsel gleich beim ersten Versuch entfernen können, was ihnen derzeit nur in jedem dritten Fall gelingt und die Prognose des Patienten erheblich verbessert.

„Die Zukunft von interventionellen Therapien hängt davon ab, dass die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt vorliegen. Wir haben die Technologie entwickelt, um Medizingeräte mit der erforderlichen Vernetzung und den benötigten Daten auszustatten, etwa bei einem Schlaganfall oder auf anderen medizinischen Gebieten“, erklärte Franz Bozsak, CEO und Mitbegründer von Sensome. „Die Partnerschaft mit Asahi wird veranschaulichen, wie die Sensortechnologie von Sensome nahtlos in leistungsstarke medizinische Geräte integriert werden kann“, fügte er hinzu.

„Der intelligente Führungsdraht für Schlaganfälle soll bedeutsame Daten zum Blutgerinnsel erfassen und nutzen, was zu besseren Behandlungsergebnissen bei intravaskulären akuten ischämischen Schlaganfällen beiträgt. Ein benutzungsfreundlicher, leistungsstarker Führungsdraht mit eingebautem Sensor informiert den Arzt besser über das Blutgerinnsel, ohne die derzeitige Methode in signifikantem Maße zu beeinträchtigen“, erläuterte Masahiko Miyata, CEO von Asahi Intecc. „Die Kombination der ausgefeilten Sensortechnologie von Sensome mit der Führungsdrahttechnologie von Asahi bringt starke Synergien mit sich. Asahi ist davon überzeugt, dass diese Zusammenarbeit einen richtungweisenden intelligenten Führungsdraht mit ausgezeichneter mechanischer Leistung und einzigartigen Fähigkeiten ergeben wird.“

Über Sensome www.sensome.com
Über ASAHI INTECC CO., LTD. www.asahi-intecc.co.jp
Über Kurma Partners www.kurmapartners.com
Über BNP Paribas Développement www.bnpparibasdeveloppement.com
Über Paris-Saclay Seed Fund www.seedfund.parissaclay.com
Über Idinvest Partners www.idinvest.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Quelle: Business Wire




News und Analysen

USA wollen Hongkongs vorteilhaften Rechtsstatus weitgehend beenden

WASHINGTON (dpa-AFX) - Angesichts der zunehmenden Einmischung Chinas im eigentlich autonomen Hongkong wird die US-Regierung die vorteilhafte Behandlung der Metropole weitgehend beenden. Das werde ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14490 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • "Corona-Rabatt" nutzen?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr